Österreich: Erweiterter WM-Kader - Divis und Brandner kommen

EHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHVEHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Heute gab Nationalteamtrainer Herbert Pöck die Namen jener Spieler bekannt, die ab morgen ins letzte Trainingslager vor der IIHF Weltmeisterschaft 2004 einrücken. Das Trainingslager findet in Wien vom 19. - 22. April statt, untergebracht ist die Mannschaft im Hotel Hilton Vienna Danube. Die WM in Tschechien beginnt am Samstag, 24. April, Österreich tritt im ersten Spiel gegen Aufsteiger Frankreich (12.15 Uhr) an.



Pöck reduzierte den Kader auf 28 Spieler, wobei zwei Namen derzeit noch fehlen: NHL-Goalie Reinhard Divis hat genauso wie AHL-Stürmer Christoph Brandner für die Weltmeisterschaft zugesagt. Die Ankunft von Divis ist für Dienstag angekündigt, ob Brandner bereits am Mittwoch im Spiel gegen Dänemark antritt oder direkt nach Prag kommt, ist noch offen.



Zwei Stürmer und ein Verteidiger werden vor der Abfahrt nach Prag noch ausgemustert, für die WM-Vorrunde darf Österreich 23 Spieler nennen. Ab heuer neu ist die Regelung, dass für die Zwischenrunde zwei Spieler nachnominiert werden dürfen, die Mannschaften können demnach auf einen Pool von 25 Spielern für die einzelnen Spiele zugreifen (eingesetzt werden dürfen aber maximal 22 Spieler pro Spiel).



Höhepunkt des Trainingslagers ist das Testspiel gegen Dänemark am Mittwoch, 21. April 2004 in der Albert-Schultz-Halle in Wien-Kagran (19.15 Uhr). Hier gibt es für die Fans die Gelegenheit, NHL-Rookie Thomas Pöck live zu sehen. Bernd Brückler und Thomas Vanek absolvieren überhaupt ihr erstes Länderspiel in der Heimat!



Sechstes Mitglied er damaligen Ligue Internationale de Hockey sur Glace
Das deutsche Eishockey feiert 110-jährige IIHF-Mitgliedschaft

Das deutsche Eishockey feiert die 110-jährige Mitgliedschaft bei der IIHF. Am 19. September 1909 wurde Deutschland als sechstes Mitglied der damaligen Ligue Internat...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 2 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 1 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

U16-Frauen-Nationalmannschaft
Zwei Niederlagen gegen Tschechien

​Die U16-Frauen-Nationalmannschaft hat ihre beiden Länderspiele gegen Tschechien verloren. In der Netzsch-Arena in Selb unterlag die Mannschaft von Nachwuchs-Bundest...

Alle zwölf NL-Vereine eine Runde weiter
Favoriten setzen sich in der ersten Runde des Schweizer Pokals durch

​Die Topteams der National League haben ihre Lektion gelernt. In den letzten Jahren gab es immer wieder in ersten Runde des Schweizer Eishockey-Pokals für sie böse Ü...

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...