Norwegisches Play-off-Spiel endet in der 218. SpielminuteNeuer Weltrekord!

Am 22. März 2008 hatte Philip Gogulla mit seinem Siegtreffer in der 169. Minute einen Europa-Rekord aufgestellt - das wurde gestern in Norwegen weit übertroffen. (Foto: dpa)Am 22. März 2008 hatte Philip Gogulla mit seinem Siegtreffer in der 169. Minute einen Europa-Rekord aufgestellt - das wurde gestern in Norwegen weit übertroffen. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Denn am 12. März 2017 wurde nicht nur dieser Wert übertroffen – die Spieler der Storhamar Dragons und von Sparta Sarpsborg haben den 81 Jahre (!) alten Weltrekord pulverisiert, der im NHL-Play-off-Spiel zwischen den Detroit Red Wings und den Montreal Maroons am 24. März 1936 aufgestellt worden war. Damals erzielte Mud Bruneteau nach 176 Minuten und 30 Sekunden den Siegtreffer für Detroit.

Doch das ist alles nichts im Vergleich dazu, was gestern in Norwegen passiert ist. Während sowohl das Rekordspiel in Detroit als auch der bisherige Europa-Rekord in Köln im sechsten Overtime-Drittel – also im insgesamt neunen Drittel, ging die Partie zwischen Storhamar und Sarpsborg in der norwegischen GET-Ligaen in die achte Verlängerung, also ins elfte Drittel! Der Mann, der sich in die Geschichtsbücher des Welt-Eishockeys eingetragen hat, heißt Joakim Jensen. Er traf für die Storhamar Dragons nach exakt 217 Minuten und 14 Sekunden. Das Spiel, das um 18 Uhr begonnen hatte, endete damit nachts um 2.32 Uhr – also acht Stunden und 32 Minuten nach dem ersten Bully. Das Spiel in Köln endete seinerzeit nach knapp über sechseinhalb Stunden. Nach Medienberichten haben die Dragons während des Spiels Pizza und Pasta für ihre Spieler bestellt, während Sparta den Bestand der Imbissstände in der Halle aufgekauft hat, um seine Spieler zu versorgen.

Viel Zeit, die Krämpfe zu bekämpfen und wieder Kraft zu tanken, bleibt den Norwegern nicht. Schon am Dienstag geht die Viertelfinalserie zwischen den beiden Teams weiter.

„International Central European“
Neuer Name für die bisherige EBEL gefunden: ICE Hockey League

​Am Wochenende war es endlich soweit. Nachdem schon vor Monaten klar war, dass die bisher unter dem Namen EBEL länderübergreifende österreichische Liga den Namen auf...

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

Neuer Vermarktungsvertrag
CHL ab 2023/24 mit nur noch 24 Teilnehmern

​Auch in den Sommerzeit blieben die Gesellschafter der Champions Hockey League nicht untätig. Immerhin stand ein neuer Vertrag mit der international agierenden Verma...

Italienischer Nationaltorwart über die aktuelle Situation und seine Zeit in Finnland
Andreas Bernard: „Ein Traum wäre es in der DEL zu spielen.“

Andreas Bernard kommt aus einer Eishockey Familie, sein großer Bruder ist Kapitän des zweimaligen EBEL Meisters HC Bozen, er selbst spielt seit vielen Jahren im Ausl...