NLA: Personalien und Gerüchte - Comeback von Corey Millen in der NLB?

Schweiz: Die 14 Award-GewinnerSchweiz: Die 14 Award-Gewinner
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der Umsetzung der neuen Ausländerregelung in der Schweizer Nationalliga A häufen sich derzeit die Gerüchte und Spekulationen um Spielerwechsel und Verpflichtungen. Hier eine Übersicht:

Neue Seite 1

Gemäß "Le Matin" soll ein Club aus

der höchsten russischen Liga an Lausannes Goalie Reto Schürch interessiert

sein, ebenfalls die Kassel Huskies, wo der frühere Lausanne-Headcoach Mike

McParland Trainer ist.

Im Zuge der Lockerung für EU-Spieler zeigen

gleich mehrere Clubs Interesse an den deutschen Nationalstürmer Daniel Kreutzer

von den DEG Metro Stars aus Düsseldorf. Der Flügelstürmer Kreutzer, der mit

24 Jahren bereits 96 Länderspiele bestritten hat, sagte allerdings bereits im

Herbst Genf-Servette ab. Nun sollen ihn gemäß des "Sonntagsblick"

auch Rapperswil, Ambrì und weitere NLA-Clubs kontaktiert haben.

Kreutzer gehört auch am Skoda-Cup wieder zu den besten Spielern der DEB-Auswahl

und ist mit 20 Toren und 23 Assists nicht nur der Topscorer Düsseldorfs,

sondern auch der beste Deutsche Scorer in der DEL. Vor ihm klassiert sind nur fünf

Spieler, darunter Patrick Lebeau (Ex ZSC, Ambrì, La Chaux-de-Fonds), Dave

McLlwain (Ex Bern) und Jesse Bélanger (Ex La Chaux-de-Fonds).

Nach Zug sollen laut dem

"Sonntagsblick" auch die ZSC Lions, die SCL Tigers und Ambrì-Piotta

den Kanadier Glen Metropolit von Jokerit Helsinki mit Offerten in die Schweiz

locken. Kein Wunder: Der Center konnte sich am Spengler-Cup in Davos und dem

Skoda-Cup in Basel den Schweizern präsentieren. Angebote hat Metropolit auch

von seinem bisherigen Club Jokerit sowie zwei aus der DEL.

Der letztjährige Lugano-Stürmer Corey Millen soll

gemäss "Le Matin" als Ersatzausländer beim EHC Visp im Gespräch

sein. Der 39-jährige Amerikaner konnte letzte Saison die Ansprüche in Lugano

nicht erfüllen und hat sich seither in Alaska zurückgezogen. Er müsste sich

jedoch auch in Visp mit der Rolle des Reservisten begnügen, solange der Trainer

Bruno Aegerter auf sein Sturmduo Roy/Ketola zählen kann und will.

Millen und seine Frau verloren in Alaska am berühmtesten Eishockey-Team

Alaskas, den Anchorage Aces (WCHL), als grösste Kreditoren viel Geld. Der Club

wurde von Millens Schwager Michael Cusack als Besitzer in den Ruin getrieben -

er sorgte für Medienrummel, als er das Team beim Internet-Auktionshändler Ebay

zu versteigern versuchte.

Für eine Million Dollar, knapp die Hälfte des Wertes, übernahmen mittlerweile

lokale Geschäftsleute den maroden Club. Saniert und in Alaska Aces umgetauft

spielt der Club nun sportlich und finanziell erfolgreich in der ECHL mit. Für

Millen hingegen wären die NLB-Playoffs die ersten Spiele der Saison nach dem

"Debakel" mit Lugano und Anchorage. (hockeyfans.ch)

Schweiz-Testspiele abgesagt
Maßnahme der U18-Männer-Nationalmannschaft abgebrochen

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat die Phase zwei der WM-Vorbereitung der U18-Männer-Nationalmannschaft nach einem positiven Corona-Schnelltest im Team sofort abgebroc...

16 Stunden nach dem 5:1-Sieg
DEB-Frauen verlieren zweiten WM-Test gegen Österreich nach Verlängerung

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat das zweite Testspiel für das WM-Turnier in Kanada knapp verloren. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes unterlag 16 ...

Klarer 5:1-Erfolg
DEB-Frauen siegen in erstem WM-Test deutlich gegen Österreich

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr erstes Testspiel für das WM-Turnier in Kanada erfolgreich gestaltet. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes besie...

Phase zwei der WM-Vorbereitung
U18-Männer-Nationalmannschaft testet zweimal gegen die Schweiz

​Die U18-Männer-Nationalmannschaft startet in dieser Woche in die Phase zwei der Vorbereitung auf die WM in den USA (26. April bis 6. Mai). ...

La Montanara erklingt bald in neuer Arena
HC Ambri-Piotta verabschiedet sich von der Valascia

​22.467 Tage oder 61-einhalb Jahre. Ein Alter, in dem viele Menschen in Deutschland und in der Schweiz (fast) in Rente gehen oder zumindest am Horizont ihren Ruhesta...

Am 22. April geht es nach Kanada
DEB-Frauen treffen in zwei WM-Tests auf Österreich

​Die deutsche Frauen-Eishockey-Nationalmannschaft wird in Phase zwei der Vorbereitung auf das WM-Turnier in Kanada (6. bis 16. Mai) zwei Testspiele gegen Österreich ...