Nilsson gedopt - Continental Cup Finale in Gomel

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der schwedische Spieler Patrik Nilsson wurde für 16 Monate wegen einer positiven Dopingprobe

von seinem nationalen Landesverband gesperrt. Nilsson, der für den schwedischen Verein

Djurgarden Stockholm spielt, wurde am 17. Juni getestet. Sowohl die A- als auch die B-Probe

zeigten erhöhte Nandrolon-Werte. Nilsson blieb bei seiner Behauptung, dass er dieses Mittel

während einer Reise in den USA auf normalem Wege erwarb. Daher wusste er nicht, dass es sich

hierbei um ein verbotenes Mittel handelte. Er gab jedoch zu, dass er fahrlässig handelte, weil die

Packungsaufschrift nicht las. Der Disziplinarausschuss des schwedischen Eishockey-Verbandes

berücksichtigte Nilssons lautere Absicht; dies war jedoch nicht genug, um einer Sperre zu entgehen.

Offiziell ist er nun vom 22. August 2003 bis 31. Dezember 2004 für alle Eishockeyspiele, die unter

der Regie der IIHF absolviert werden, gesperrt. Nilsson ist der Bruder von Marcus, der bei den

Florida Panthers in der NHL stürmt und der für Tre Kronor bei der letzten WM an den Start ging.

Der Weltverband gab heute bekannt, dass das Finalturnier des Continental Cup in der weißrussischen

Stadt Gomel zwischen dem 8. und 11. Januar 2004 stattfindet. Der weißrussische Meister HC

Gomel, der Schweizer Champion HC Lugano, der slowakische Titelträger Slovan Pressburg sowie

der russische Finalist Sewerstal Tscherepowetz sind direkt für dieses Turnier gesetzt. Dazu kommen

noch zwei Teams, die sich in drei Runden durchsetzen müssen.

Sechstes Mitglied er damaligen Ligue Internationale de Hockey sur Glace
Das deutsche Eishockey feiert 110-jährige IIHF-Mitgliedschaft

Das deutsche Eishockey feiert die 110-jährige Mitgliedschaft bei der IIHF. Am 19. September 1909 wurde Deutschland als sechstes Mitglied der damaligen Ligue Internat...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 2 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 1 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

U16-Frauen-Nationalmannschaft
Zwei Niederlagen gegen Tschechien

​Die U16-Frauen-Nationalmannschaft hat ihre beiden Länderspiele gegen Tschechien verloren. In der Netzsch-Arena in Selb unterlag die Mannschaft von Nachwuchs-Bundest...

Alle zwölf NL-Vereine eine Runde weiter
Favoriten setzen sich in der ersten Runde des Schweizer Pokals durch

​Die Topteams der National League haben ihre Lektion gelernt. In den letzten Jahren gab es immer wieder in ersten Runde des Schweizer Eishockey-Pokals für sie böse Ü...

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...