NHL-Star Leon Draisaitl stößt zur NationalmannschaftDennis Seidenberg ab Phase IV dabei – Absagen von Greiss, Pföderl und Kink

Leon Draisaitl spielte bereits bei der Heim-WM in Köln für Deutschland - nun gehört der NHL-Start erneut zum Kader der Nationalmannschaft. (Foto: Roland Christ)Leon Draisaitl spielte bereits bei der Heim-WM in Köln für Deutschland - nun gehört der NHL-Start erneut zum Kader der Nationalmannschaft. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Verteidiger Dennis Seidenberg (zuletzt New York Islanders/NHL) wird in der Folgewoche erstmals zum Team stoßen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Leon schon zu dieser frühen Phase in unseren Reihen begrüßen können. Mit seinen Qualitäten kann er jede Mannschaft auf ein noch höheres Level heben“, sagte Bundestrainer Marco Sturm, der am Sonntagabend letzte organisatorische Details mit dem 22 Jahre alten deutschen Ausnahmespieler in einem persönlichen Gespräch geklärt hatte. Inwiefern Sturm schon mit einem Einsatz Draisaitls plant, soll kurzfristig entschieden werden. „Wir müssen zunächst schauen, in welcher Verfassung er sich befindet.“

Draisaitl selber freut sich auf die Rückkehr in die Nationalmannschaft, mit der er bei der vergangenen Heim-WM 2017 in Köln das Viertelfinale erreichte. „Ich habe immer gesagt, dass ich sofort für mein Land spielen werde, wenn die Möglichkeit besteht. Im Kreise der Nationalmannschaft zu sein, ist immer etwas Besonderes. Ich bin besonders stolz, jetzt im Team des Olympischen Silbermedaillengewinners zu stehen“, sagte der gebürtige Kölner, der mit Dennis Seidenberg in der kommenden Woche auf einen Teamkameraden der erfolgreichen Heim-WM trifft.

Weitere Silber-Helden werden ab Dienstag ebenfalls wieder zur DEB-Auswahl stoßen: Mit den Verteidigern Moritz Müller (Kölner Haie) und Sinan Akdag (Adler Mannheim) sowie den Stürmern Yasin Ehliz (Thomas Sabo Ice Tigers) und Matthias Plachta (Adler Mannheim) begrüßt Sturm ein Quartett der Olympischen Spiele. Neu dazu stoßen Torwart Niklas Treutle sowie sein Nürnberger Teamkamerad Oliver Mebus. Aus Nordamerika wird darüber hinaus Stürmer Markus Eisenschmid (Laval Rocket/AHL) in Berlin erwartet.

Definitiv nicht an der kommenden Weltmeisterschaft teilnehmen kann Keeper Thomas Greiss (New York Islanders). Der Schlussmann musste für das anstehende Turnier in Dänemark aufgrund einer Verletzung genauso passen wie die Silbermedaillen-Gewinner Marcus Kink (Adler Mannheim) und Leo Pföderl (Thomas Sabo Ice Tigers).

Fünf Spieler werden in der kommenden Woche nicht mehr dabei sein: Keeper Dustin Strahlmeier, die Verteidiger Simon Sezemsky und Tim Bender sowie die Stürmer Daniel Schmölz und Thomas Holzmann. „Die Jungs haben sich in Phase I und II wirklich mächtig in Zeug gelegt. Durch die neuen Personalien musste ich allerdings einen Schnitt machen. Das gehört leider auch zum Trainer-Job dazu. Ich werde sie aber weiter beobachten“, sagte Sturm.



💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...

Fünf Heimspiele auf dem Weg nach Tschechien
Vier Phasen, acht Länderspiele: So läuft die WM-Vorbereitung ab

​Die WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der Männer steht. In insgesamt vier Phasen bereitet sich der aktuelle Vizeweltmeister auf die Weltmei...

2:5 im ersten Aufeinandertreffen
Männer-Perspektivteam unterliegt der Slowakei

​Das Männer-Perspektivteam musste im ersten von zwei Länderspielen gegen die Slowakei eine 2:5-Niederlage hinnehmen. Vor 4017 Zuschauern in Zvolen war Jan Nijenhuis ...