NHL-Karriere beendet - Roman Turek bleibt in Budweis

NHL-Karriere beendet - Roman Turek bleibt in BudweisNHL-Karriere beendet - Roman Turek bleibt in Budweis
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch wenn im Oktober die NHL wahrscheinlich endlich wieder ihren

Spielbetrieb aufnimmt, wird Roman Turek in seiner Heimat Budweis

bleiben. Der 35-jährige tschechische Torhüter, der vor fast 10 Jahren

eine Saison bei den Nürnberg Ice Tigers spielte, sagt der NHL nach

sieben Jahren "good bye".


Er hat seinen Millionenvertrag mit den Calgary

Flames aufgelöst, um künftig für seinen in die tschechische Extraliga

zurückgekehrten Stammclub Ceske Budejovice auf Puckfang zu gehen. Er

unterschrieb für zwei Jahre beim Club aus Budweis, für den er schon in

der vergangenen Spielzeit während des Lockouts aktiv war. Turek wurde

in der

NHL zwei Mal mit der William M. Jennings Trophy als Torhüter mit den

wenigsten Gegentoren ausgezeichnet, stand zudem mehrmals in den All

Star Teams der NHL und der Eishockey-WM und gewann als Back-up von Ed

Belfour mit den Dallas Stars den Stanley-Cup. (hockeyfans.ch)

Entscheidung des DEB
Harold Kreis wird Eishockey-Bundestrainer – Alexander Sulzer Assistenztrainer

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat in München die beiden neuen Bundestrainer der Eishockey-Herren-Nationalmannschaft vorgestellt. Harold Kreis wird neuer hauptamtliche...

Bewerbungsunterlagen eingereicht
DEB will Eishockey-WM 2027 ausrichten

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat zum 10. Januar 2023 fristgerecht die offiziellen Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2027 ...

Erfolge in den Halbfinalrückspielen
Lulea HF und Tappara Tampere ziehen ins CHL-Finale ein

​Die Finalteilnehmer in der Champions Hockey League stehen fest....

Erfolg bei WM in Ritten
U18-Frauen-Nationalmannschaft steigt in Top-Division auf

​Bereits vor Beginn des letzten Spiels der DEB-Auswahl gegen Frankreich bei der U18-Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft der Division I in Ritten (Italien) steht fest,...

Indians gleichen spät aus
CHL: Tampere gewinnt Halbfinalhinspiel – Frölunda und Lulea unentschieden

​Es zahlte sich aus, Heimrecht im Hinspiel der Halbfinalpartien der Champions Hockey League zu haben. Tappara Tampere nutzten den Heimvorteil im Duell gegen den EV Z...

Tampere und Zug ebenfalls im Halbfinale
CHL: Zwei schwedische Mannschaften erreichen die nächste Runde

​In vier begeisternden Matches in den Rückspielen des Viertelfinals der Champions Hockey League setzten sich zwei schwedische Teams (Frölunda und Lulea) sowie ein fi...