NHL goes Europe – LA Kings vs. Anaheim Ducks in London

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am 29. und 30. September 2007 kommt es in London zu einem

historischen Ereignis in Sachen Eishockey: Die Los Angeles Kings und die

Anaheim Ducks eröffnen auf europäischem Boden ihre reguläre Punktspielsaison im

umgebauten, 23.000 Zuschauer fassenden ehemaligen Millennium Dome in London,

der inzwischen in O2 Arena umbenannt wurde.

Bisher präsentierten sich NHL-Teams lediglich zu Vorbereitungsspielen

auf die neue Saison dem europäischen Eishockeypublikum. Die Anaheim Ducks haben

allerdings in solchen Dingen bereits Erfahrung gesammelt: sie gastierten zur

Eröffnung der Saison 1997/98 in Tokio und absolvierten dort ein reguläres

Punktspiel gegen die Vancouver Canucks. Dies war das erste offizielle NHL-Spiel

außerhalb Nordamerikas überhaupt.

London ist jedoch nicht zum ersten Mal Schauplatz des

Auftritts von NHL-Teams: im Jahre 1993 trafen dort die Toronto Maple Leafs auf

die New York Rangers.

Bill Daly, zweiter Mann hinter NHL-Commissioner Gary

Bettman, sagte dazu: „Wir sind sehr stolz, in London das Aufeinandertreffen

zweier so hervorragender NHL-Organisationen präsentieren zu dürfen! Wir möchten

damit auch unser weltweites Engagement unterstreichen, das nie größer war“.

Vor dem Auftritt in der Londoner O2 Arena gastieren die Los

Angeles Kings bereits Tage zuvor beim „Red Bulls Salute“-Turnier in Salzburg,

wo der HC Davos (Schweiz), Färjestad BK (Schweden) und der Gastgeber, die Red

Bulls Salzburg sich mit dem NHL-Team sportlich messen werden. Die Veranstalter

rechnen sicher zu Recht mit einem großen Interesse der Fans des benachbarten

Auslands. (mac)

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...