Neues aus Österreich

Lesedauer: ca. 2 Minuten


Viel tat sich an dem vergangenen Wochenende wieder in der österreichischen EBEL. Dabei schossen sich die Graz 99ers mit dem hoch verdienten 5:2 Auswärtssieg bei Medvescak Zagreb sowie dem 3:2 Sieg im Penaltyschiessen gegen die Vienna Capitals wohl aus der Krise. Gleich 600 mitgereiste Capitals Fans machten aus der Liebenauer Eishalle eine richtige „HALLO Wien Zone“. So ließen sie ihren ehemaligen Lieblingsspieler Darcy Werenka hoch leben.

Dieser bedankte sich bereits vor dem Spiel mit Hilfe des Graz 99ers Vorstand mit Freibier für seine treuen „Wiener Fans“. Der Austro/Kanadier leitete dann mit seinem Zuspiel auch den schnellen Führungstreffer der Grazer nach nur 10 Sekunden ein. Am Ende setzten sich die 99ers durch den einzigen Treffer von Harry Lange im Penaltyschiessen mit 3:2 über Wien durch. Für die Wiener geht somit das Auf und Ab zwischen Heim und Auswärtssielen weiter. War diese Niederlage doch zugleich auch die vierte Niederlage in der Ferne, dagegen stehen nach dem 6:1 Sieg über Olimpija Ljubljana aber sieben Heimerfolge in Serie.

Heute mussten die Vienna Capitals ihre beiden für 1. Jänner gegen Klagenfurt und 2.Jänner gegen Salzburg geplanten Freiluftspiele wegen eines zu großen finanziellen Risikos absagen.

Diese beiden geplanten Gegner der Wiener standen sich am Sonntag gegenüber. Dabei setzte sich der Tabellenführer aus Klagenfurt nach dem knappen 3:2 Derby Erfolg in Villach am Freitag auch gegen den Meister aus Salzburg mit 5:4 durch und verlängert mit diesen beiden Siegen die erfolgreiche Serie bereits auf 9 Spiele in Folge. Für Salzburg war diese Niederlage nach drei Erfolgen wieder ein kleiner Rückschlag auf der Verfolgungsjagt auf die beiden Klubs aus Kärnten.

Der Villacher SV steckte die bittere 2:3 Heimniederlage gegen KAC mit einem ungefährdeten 4:1 Auswärtssieg bei Alba Volan 19 am Sonntag rasch weg und bleiben nun mit sechs Punkten Rückstand zwei Punkte vor Salzburg weiter der erste Verfolger von Klagenfurt. Alba Volan rutschte mit dieser Niederlage wieder auf den letzten Platz ab, nachdem man am Freitag bei der Premiere von Neuzugang Eric Johansson (SWE) mit einem 4:3 Auswärtssieg in Jesenice die rote Latterne kurzfristig an Linz abgeben, die ihrerseits gegen Meister Red Bull Salzburg nie wirklich eine Chance hatten und mit einer 1:4 Niederlage die Heimreise andrehten mussten. Bei Gastgeber Jesenice war mit dem Finnen ein neuer Mann auf dem Eis der Slowenen. Dabei konnten sich bereits beide Spieler in die Torschützenliste der EBEL eintragen.

Für Jesenice und Toni Dahlman setzte es aber trotzt eines Assists des Finnen im Stahlstadt-Derby gegen die Black Wings Linz eine knappe 2:3 Auswärtsniederlage nach dem Penaltyschiessen.

Für denn zweiten slowenischen Teilnehmer aus Slowenien; Olimpija Ljubljana gab es mit dem 6:5 Auswärtssieg bei Medvescak Zagreb nach dem Penaltyschiessen nach dem 1:2 Sieg am 12. September endlich wieder einen vollen Erfolg in der Ferne.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Overtime-Tor in Spiel 7
AHL: Garrett Roe schießt die Hershey Bears ins Calder-Cup-Finale

Der 36-jährige US-Amerikaner, der lange in Europa spielte, wird für das erfolgreichste Team der AHL-Geschichte zum Helden....

Dritter Kelly Cup in Folge
ECHL: Florida Everblades gelingt historischer Titel-Hattrick

Das ehemalige Team des Neu-Mannheimers Lucas Kälble hat als erster Club der ECHL-Historie drei Meisterschaften hintereinander gewonnen....

Bereits zuvor für den DEB tätig
Sebastian Jones ist neuer U18-Frauen-Bundestrainer

​Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Eishockey-Profi wird das Amt ab sofort übernehmen....

Deutscher Auftakt am 5 und 6. September
Fischtown Pinguins starten gegen CHL-Titelverteidiger Genf

​Am 5. September startet die Saison 2024/25 in der Champions Hockey League. Der Deutsche Meister Eisbären Berlin trifft dabei auswärts auf eines der Schwergewichte, ...

Torhüter Dostal avanciert mit Shutout zum Matchwinner
Pastrnak schießt Gastgeber Tschechien zum 13. Weltmeistertitel

Gastgeber Tschechien ist nach dem 2:0-Finalerfolg gegen die Schweiz erstmals seit 2010 wieder Eishockey-Weltmeister und feiert den 13. WM-Titel. ...

Überraschungs-Finalisten im Duell
WM-Finale um die Goldmedaille: Gastgeber Tschechien gegen Schweiz - auf Sportdeutschland.TV

Auf der einen Seite steht Gastgeber Tschechien, der völlig entfesselt im Halbfinale den großen Favoriten Schweden eliminierte. Auf der anderen Seite die Schweiz, die...

Drei Tore im Schlussdrittel ebnen den Erfolg
Schweden gewinnt Bronzemedaille im Duell mit Weltmeister Kanada

Schweden hat das Duell um Platz 3 gegen Kanada für sich entschieden. Die Skandinavier drehen einen 1:2-Rückstand im Schlussabschnitt und gewinnen am Ende mit 4:2. ...

Überraschend gescheiterte WM-Favoriten im Duell
WM-Spiel um Platz 3: Schweden gegen Kanada - auf Sportdeutschland.TV

Während Top-Favorit Schweden überraschend klar an Gastgeber Tschechien scheiterte, verlor Weltmeister Kanada denkbar im Penaltyschießen an Deutschland-Bezwinger Schw...