Neues aus Österreich

Foto: Werner Krainbucher - puckfans.atFoto: Werner Krainbucher - puckfans.at
Lesedauer: ca. 1 Minute

Freitag , 5.Runde:

Tabellenführer Red Bull Salzburg musste in Jesenice die erste Saisonniederlage hinnehmen. Den Überraschungserfolg sicherte Rok Ticar in der 58.Minute mit dem 3:2 Siegtreffer.

Der VSV hatte in Zagreb gegen die heimischen Bären keine Chance und ging mit 2:4 als Verlierer vom Eis. Erfreulich für Villach ist hingegen, daß nach langer Suche wieder ein Hauptsponsor gefunden werden konnte. „Rekord Fenster“ wird für zwei Jahre auch im offiziellen Klubnamen erscheinen.

Wieder auf Platz 2 schob sich Rekordmeister KAC durch einen im Schlussdrittel heraus gespielten 5:2 Heimsieg über Olimpija Ljubljana. Im Tor stand Rene Swette und der Youngstar bot eine starke Leistung.

Vienna Capitals und das Duo Gratton – Fortier schickte Alba Volan mit einer 7:2 Packung vom Heimateis. Benoit Gratton erzielte in diesem Spiel gleich drei Treffer.

Die Graz 99ers unterlagen im heimatlichen „Bunker“ Liebenau den Black Wings Linz mit 1:2. Wieder konnten die Grazer ihre Powerplay-Schwächen nicht ausmerzen.

Sonntag , 6.Runde:

Salzburg zeigte sich von der Niederlage in Jesenice erholt und besiegten die 99ers aus Graz mit 5:3. Ein starkes erstes Drittel und die schon beschriebene akute Powerplay Schwäche der Gäste sorgten schlussendlich für klare Fronten. Nur im letzten Abschnitt kam für die Grazer kurz Hoffnung auf, als Peintner in der 44. Minute den 3:4 Anschlusstreffer erzielen konnte. Brent Aubin erzielte mit dem einzigen Powerplaytor dieses Spiels aber in der 57. Minute den Endstand.

Die Rotjacken aus Klagenfurt bleiben an den roten Bullen aus Salzburg dran. Im Heimspiel gegen Zagreb siegte der KAC mit 4:3 und Defender Kirk Furey war mit drei Skorerpunkten (1 Tor/2 Ass.) Mann des Spieles.

Weiter im Vormarsch sind die Vienna Capitals. Gegen die Adler aus Villach war wieder Francois Fortier mit zwei Toren der Matchwinner zum 2:1 Sieg. Einziger Erfolg für den VSV an diesem Wochenende war somit nur der neue Hauptsponsor.

In Linz mussten die Black Wings eine unerwartete Niederlage gegen Alba Volan einstecken. Die Gäste aus Ungarn gewannen mit 4:3 nach Penaltyschiessen.

Im slowenischen Derby zwischen Ljubljana und Jesenice ging es mit 73 Strafminuten ordentlich heiß zur Sache. Die grünen Drachen aus der slowenischen Hauptstadt gewannen durch einen Andrej Hebar Treffer nach nur 37 Sekunden in der Verlängerung mit 4:3.




Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...