Neue Diskussionen um Vertrag zwischen NHL und IIHF

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die NHL versucht mit dem Internationalen Eishockey Weltverband (IIHF) einen neuen Vertrag über Transfers auszuhandeln. Bislang durften Spieler mit oder ohne Vertrag in Europa bis zum 15. Juli in die NHL wechseln, frisch gedraftete Spieler sogar bis zum 15. August. Dieser Vertrag ist allerdings abgelaufen und damit für diesen Sommer nicht mehr gültig, sofern dieser berühmte 15. Juli nicht als Klausel im Spielervertrag enthalten ist, wie IIHF-Präsident René Fasel bestätigt. Nach dem aktuellen vertragslosen Stand können damit NHL-Klubs keine in Europa unter Vertrag stehenden Spieler ohne einen individuellen Loskauf verpflichten – umgekehrt sind keine Kompensationszahlungen geregelt. Aus diesem Grund sind neue Gespräche zwischen der NHL und dem IIHF am Laufen. Der IIHF möchte dabei bessere Konditionen für den Geldfluss der NHL in Richtung Europa. Außerdem sollen die Kompensationszahlungen mehr an die Spieler angepasst werden, so dass für einen potentiellen Superstar wie ein Ovechkin mehr zu zahlen ist als für einen Farmteam-Spieler. (hockeyfans.ch)

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...