Nationalmannschaft feiert HeimpremiereLänderspiele in Nürnberg und Mannheim

Tobias Rieder steigt am Wochenende in die Vorbereitung der Nationalmannschaft ein. (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)Tobias Rieder steigt am Wochenende in die Vorbereitung der Nationalmannschaft ein. (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Während mit Rieder bereits der erste NHL-Akteur in Nürnberg zum Team stößt, werden Greiss und Seidenberg (beide New York Islanders) in der kommenden Woche die deutsche Auswahl verstärken. „Beide haben grünes Licht gegeben und freuen sich sehr auf die Heim-WM“, sagte Bundestrainer Marco Sturm am Dienstag.

Der 26-köpfige Kader bekommt es während der zweiten Hälfte der Euro Hockey Challenge  bei seiner Heimpremiere am Samstag, 22. April, in Nürnberg und am Sonntag, 23. April, in Mannheim (jeweils live bei Sport1) mit der Auswahl Tschechiens zu tun. „Da kommt ein ganz schönes Kaliber auf uns zu. Es ist ja kein Geheimnis, dass die Tschechen immer technisch versierte und läuferisch starke Eishockey-Spieler in ihren Reihen haben. Sie gehören bei Weltmeisterschaften stets zum  Favoritenkreis“, sagte Patrick Reimer, neben Yasin Ehliz einer der Lokalmatadoren von den Thomas Sabo Ice Tigers, und verweist dabei auf die letzte Heim-WM 2010. Reimer: „Da wurden sie bei uns Weltmeister. Aber auch sonst ist das ein Team, das mindestens das Halbfinale anpeilt.“

Neben „Triple Gold Club“-Mitglied Mikael Samuelsson, der für die dritte Vorbereitungsphase neben Sturm an der Bande steht, wird auch Geoff Ward, Assistenzcoach der New Jersey Devils , an diesem Wochenende in Nürnberg erwartet, um Bundestrainer Marco Sturm wie im Vorjahr auch bei der Heim-WM unterstützen. 



Jürgen Fottner, Geschäftsführer der Arena Nürnberg Betriebs GmbH freut sich auf den Vergleich mit Tschechien: „Mit einem solchen Gegner können wir den Fans kurz vor Beginn der Weltmeisterschaft nochmal einen echten Eishockey-Leckerbissen präsentieren. Der Zuspruch ist entsprechend groß und wir freuen uns auf eine volle Arena Nürnberger Versicherung. Bereits jetzt sind über 5600 Karten verkauft.“

Die Tippspiel-App zur WM. Hier bekommt Ihr alle Informationen und Download-Links. Es lohnt sich!

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...