Nationalmannschaft: Das Aufgebot für die Länderspiele in Riga

Kader für Länderspiele in Riga fixKader für Länderspiele in Riga fix
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 14 Neulingen reist die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in der

kommenden Woche zu zwei Länderspielen nach Riga. Bereits in dieser

Woche standen unter der Leitung der beiden Ass. Bundestrainer Ernst

Höfner und Klaus Merk Trainingseinheiten im Bundesleistungszentrum

Füssen auf dem Programm.


Ernst Höfner: ”Da viele unserer Stammspieler noch in den Play-offs

vertreten sind, haben wir derzeit leider keine große Auswahl. Wir haben

jedoch in diesen Tagen gut trainiert. Die Trainingseinstellung und der

absolute Wille der jungen Spieler haben mich überzeugt. Nun hoffen wir

natürlich, dass sie die positiven Trainingseindrücke auch ins Spiel

übertragen können. Ich denke schon, dass sich der ein oder andere

Spieler für weitere Nominierungen aufdrängen wird.”


Am kommenden Dienstag trifft die Nationalmannschaft zu einem

Kurztrainingslager in Mannheim zusammen. Am Donnerstag reist das Team

von Bundestrainer Uwe Krupp dann nach Riga.


Im 26-köpfigen deutschen Aufgebot stellen die Eisbären Berlin mit acht

Spielern den größten Anteil. Die Frankfurt Lions sind mit fünf Spielern

vertreten. Der ERC Ingolstadt stellt drei Spieler, Iserlohn, Augsburg,

Hamburg und Krefeld je zwei. Mit Torhüter Christian Rohde stellen die

Füchs Duisburg einen Akteur.


Einziger Nicht-DEL-Spieler ist Robin Breitbach (HC Servette Genf/ SUI).


Kader:

Torhüter:

KOTSCHNEW, Dimitrij

ZIFFZER, Youri

ROHDE, Christian


Verteidiger:

TÖLZER, Steffen

OSTERLOH, Sebastian

DRAXINGER, Tobias

BAKOS, Michael

BREITBACH, Robin

KÖTTSTORFER, Rainer

HÖRDLER, Frank

MACHOLDA, Petr


Stürmer:

FELSKI, Sven

WOLF, Michael

TRIPP, John

RANKEL, André

BARTA, Alexander

HACKERT, Michael

SCHNITZER, Florian

BUSCH, Florian

DANNER, Simon

OPPENHEIMER, Thomas

MÜLLER, Marcel

BUZAS, Patrick

VERWEY, Roland

SEIDENBERG, Yannic

BRAUN, Constantin



Die Termine der WM-Vorbereitung in der Übersicht:

Sa. 07.04.2007 17:00 Uhr Lettland – Deutschland Riga/ LAT (Arena Riga)

Mo. 09.04.2007 17:00 Uhr Lettland – Deutschland Riga/ LAT (Arena Riga)

Do. 12.04.2007 19:30 Uhr Deutschland – Dänemark Kassel

Sa. 14.04.2007 15:00 Uhr Deutschland – Dänemark Krefeld

Do. 19.04.2007 19:45 Uhr Schweiz – Deutschland Herisau/ SUI

Sa. 21.04.2007 15:30 Uhr Schweiz – Deutschland Rapperswil/ SUI

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...