Marc Michaelis wechselt in die Schweiz zu den SCL TigersNach acht Jahren in Nordamerika

Marc Michaelis wird in Zukunft in der Schweiz auf Torejagd gehen.  (picture alliance / SvenSimon )Marc Michaelis wird in Zukunft in der Schweiz auf Torejagd gehen. (picture alliance / SvenSimon )
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Mannheimer Marc Michaelis wurde im Nachwuchs der Adler ausgebildet und spielte dort unter anderem in einer Sturmreihe mit Leon Draisaitl und Dominik Kahun. 2014 folgte dann der Wechsel nach Nordamerika. Über Stationen bei den Minnesota Magicians und den Green Bay Gamblers fand Michaelis den Weg ans College. Für die Minnesota State University ging der Angreifer vier Jahre aufs Eis. In Folge verdiente sich Marc Michaelis einen NHL-Vertrag bei den Vancouver Canucks. Für das kanadische NHL-Team absolvierte er 15 Spiele. In der vergangen Saison spielte Michaelis in der AHL für die Toronto Marlies. In 22 Spielen gelangen dem Mannheimer 5 Tore und 8 Vorlagen. 

Der 26-Jährige nahm außerdem für die deutsche Nationalmannschaft an drei WM-Turnieren teil. Beim letzten Turnier in Finnland zählte Michaelis mit sieben Punkten in acht WM-Partien zu den erfolgreichsten Spielern des Turniers.

Jetzt folgt der Wechsel in die Schweiz zu den SCL Tigers. In der National League wird Marc Michaelis auf Nationalmannschaftskollege Dominik Kahun treffen. Kahun spielt bereits seit der letzten Saison beim SC Bern.

„Marc Michaelis ist ein technisch äusserst versierter und läuferisch starker Spieler. Zudem besitzt er eine hohe Spielintelligenz“, meint Pascal Müller, Leiter Sport, zum neuen Transfer.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!