Müheloser WM-Auftakt für die "Sbornaja"

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem lockeren und standesgemäßen 8:1 (3:0;2:1;3:0)-Auftakterfolg gegen Slowenien begann die russische Eishockey-Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft 2002 in Schweden. Die mit nur drei NHL-Spielern bestückten Russen benötigten allerdings eine gute Viertelstunde, um zum ersten Treffer gegen den tapfer kämpfenden Aufsteiger aus Slowenien zu kommen. Dennoch war die Partie nach dem ersten Spielabschnitt schon entschieden. Butsayev und zweimal Tkatchenko schossen den Favoriten mit 3:0 in Führung. Im Mittelabschnitt erhöhten die Russen auf 5:0, ehe den Slowenen im Powerplay der Ehrentreffer gelang. Am Ende hieß es 8:1 und Maxim Sushinski (Russland) und Tomaz Razingar (Slowenien) wurden zu den besten Spielern ihrer Teams gewählt.


Tore:

1:0 (14.28) Butsayev (Kovalenko)

2:0 (15.07) Tkatchenko (Ryabykin) 5:4

3:0 (18.11) Tkatchenko (Prokopiev)

4:0 (21.30) Bykov (Ryabykin)

5:0 (27.20) Tkatchenko

5:1 (32.59) Rodman (Zupancic) 5:4

6:1 (46.06) Afinogenov

7:1 (46.33) Koznev (Tkatchenko, Antipov)

8:1 (55.05) Gusmanov (Butsayev)


Strafminuten: Russland 20 min. - Slowenien 14 min.

Bundestrainer Abstreiter nominiert 28-köpfigen Kader
U20-Nationalmannschaft spielt Summer Challenge in Füssen

Die deutsche U20-Nationalmannschaft steht vor ihrer ersten Wettkampfbewährung der neuen Saison. ...

Russland, Slowakei & Schweiz nehmen teil
Deutschland Cup 2021 wieder im Vier-Nationen-Format

Der Deutschland Cup kehrt 2021 wie geplant zum gewohnten Format mit vier teilnehmenden Nationen zurück....

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...