Miro Subrt wird 80

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Miro Subrt, Ehrenpräsident des Weltverbandes IIHF, vollendet am Sonntag, dem 16. Juli, sein 80. Lebensjahr. Der in Tschechiens Hauptstadt Prag wohnhafte Jubilar hat die meisten Dienstjahre aller IIHF-Oberen auf seinem breiten Buckel. Seit sage und schreibe 53 Jahren ist der pfiffige Tscheche schon dabei. In den Beirat (Council) wurde er 1959 gewählt; Vizepräsident wurde er 1966. Den Titel eines Ehrenpräsidenten erlangte Subrt vor drei Jahren. “Was Miro für das internationale Eishockey getan hat, ist in allen Belangen einmalig”, sagt IIHF-Präsident René Fasel in der heutigen Pressemitteilung des Weltverbandes. “Er kennt den Eishockeysport aus allen Sichtweisen. Seine Beiträge sind mehr als wertvoll“, so Fasel weiter. Subrt, der immer noch bei jeder Versammlung präsent ist, hat seit 1956 bei keinem Kongress gefehlt. In diesem Jahr sah er in Lettlands Hauptstadt Riga seine 47. WM. Seit 1960 fehlte Miro Subrt auch nie bei Olympischen Winterspielen. Dieses Jahr waren es im italienischen Turin die Spiele Nr. 13, denen er als IIHF-Offizieller beiwohnte. Miro Subrt wurde während der Winterspiele vor vier Jahren in Salt Lake City (US-Bundesstaat Utah) der Olympische Orden verliehen.

Künast: „Sehr traurige Nachricht für das Frauen-Eishockey“
Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada abgesagt

​Die Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada ist am Tag vor dem Abflug der deutschen Frauen-Nationalmannschaft nach Nordamerika aufgrund der Auswirkungen de...

Acht Spieler aus dem Düsseldorfer Kader
DEB-Kader für Phase eins der WM-Vorbereitung

​Mit einem Aufgebot von drei Torhütern, acht Verteidigern und 13 Stürmern wird Bundestrainer Toni Söderholm in die Vorbereitung der Nationalmannschaft auf die Eishoc...

Erstmals im Halbfinale
Moritz Seider schreibt mit Rögle BK Vereinsgeschichte

​Rögle BK dominiert die Play-off-Viertelfinalserie gegen den Frölunda HC und zieht nach nur vier Spielen und mit 20:3 Toren ungefährdet ins Halbfinale ein....

Interimslösung wird als endgültig bestätigt
Christian Künast bleibt dauerhaft DEB-Sportdirektor

​Der Deutsche Eishockey-Bund geht mit Christian Künast als Sportdirektor in die Zukunft und hat damit nach der Ernennung von Claus Gröbner zum Generalsekretär seine ...

Schweiz-Testspiele abgesagt
Maßnahme der U18-Männer-Nationalmannschaft abgebrochen

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat die Phase zwei der WM-Vorbereitung der U18-Männer-Nationalmannschaft nach einem positiven Corona-Schnelltest im Team sofort abgebroc...

16 Stunden nach dem 5:1-Sieg
DEB-Frauen verlieren zweiten WM-Test gegen Österreich nach Verlängerung

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat das zweite Testspiel für das WM-Turnier in Kanada knapp verloren. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes unterlag 16 ...