Meister Asagio vermasselt SaisonstartNeues aus der Serie A

Foto: foppa/hcp/optic rapidFoto: foppa/hcp/optic rapid
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem mal wieder chaotischen Sommer in Italien ließ man nun Taten folgen. Und diesen Saisonstart hatte in Italien wohl niemand auf der Rechnung: die Broncos aus Sterzing sind gemeinsam mit Fassa und dem HC Pustertal Tabellenführer, alle drei Mannschaften konnten Ihre beiden Auftaktpartien gewinnen. Meister Asiago verlor indes beide Partien, das Heimspiel dabei deutlich mit 3:8 gegen den HC Pustertal. Dabei  überzeugend die Wölfe aus dem Pustertal auch vor heimischen Publikum und gewannen ihr Heimspiel mit 6:0 gegen Gröden.  Herausragender Akteur war Francois Bouchard mit drei Treffern, aber auch Rapahel Andergassen hatte einen Sahnetag und legte vier Tore auf. Bester interner Scorer der Wölfe ist aber Giulio Scandella. Der ehemalige Augsburger konnte in den ersten beiden Partien fünf Punkte sammeln (3 Tore, 2 Assists). Doch die größte Überraschung derzeit sind die Broncos aus Sterzing. Ihr Auftaktspiel zu Hause, zu Gast war der Vorjahres-Finalist Ritten, gewannen die Südtiroler 90 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit mit 1:0. Torschütze war Adam Hughesman, der auchdie Scorerliste nach beiden Spieltag mit sechs Punkten anführt. Dem Auftaktsieg ließen die Wildpferde am Donnerstag in Valpelice eine 5:2 folgen. Damit hätten selbst die Verantwortlichen in Sterzing nicht gerechnet. Valpelice verlor damit auch das zweite Spiel in dieser Saison, denn bereits am Samstag mussten sich die Bulldogs in Fassa mit 2:5 geschlagen geben. Fassa hingegen startete ebenfalls perfekt in die Saison. Am vergangenen Donnerstag gewann die Mannschaft von Trainer John Parco in der Olympiastadt Cortina mit 4:1. Michale Jouko Vaskivuo erzielte innerhalb von fünf Minuten die ersten beiden Treffer der Partie und legte dann noch das 4:0 durch Luca Felicetti auf. Bereits beim Auftaktspiel wurde es immer gefährlich, wenn Beide auf dem Eisstanden, auch wenn die gemeinsame Punkteausbeute da noch etwas geringer ausfiel.


Hier die Ergebnisse der ersten beiden Spieltage:

Samstag, 19.9.2015

Hafro SG Cortina - Asiago Hockey 1935 3:0

Fassa Falcons - HC Valpellice Bodino Engineering 5:2

HC Gherdeina valgardena.it - HC Val Pusteria Lupi 0:6

SSI Vipiteno Weihenstephan - Rittner Buam 1:0

Donnerstag, 24.9.2015

Asiago Hockey 1935 - HC Val Pusteria Lupi 3:8

HC Valpellice Bodino Engineering - SSI Vipiteno Weihenstephan 2:5

Hafro SG Cortina - Fassa Falcons 1:4

 

Die Tabelle nach zwei Spieltagen:

1.; HC Val Pusteria Lupi

2.; Fassa Falcons

3.; SSI Vipiteno Weihenstephan

4.; Hafro SG Cortina

5.; Rittner Buam

6.; HC Valpellice Bodino Engineering

7.; HC Gherdeina valgardena.it

8.; Asiago Hockey 1935

Rapperswil überrascht Fribourg – HC Davos ist das Überraschungsteam
Zürcher SC Lions in der Schweiz weiterhin auf Platz eins

​Das war der Spieltag der 2:1-Ergebnisse in der Schweizer National League. Gleich vier der sechs Spiele endeten so. Dazu kam noch ein 3:2 von Genf in Davos und ein u...

„Neue Eishallen braucht das Land“
Eishallen-Symposium mit über 100 Teilnehmern auf der FSB Messe in Köln

​Das Symposium „Neue Eishallen braucht das Land, dringlicher denn je!“ hat über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Messe Köln gelockt. Im Rahmen der Internationa...

Hinspiel im CHL-Achtelfinale
Adler Mannheim unterliegen in Hradec Kralove

​Nachdem sich sowohl die Münchner durch ihren Sieg bei Junost Minsk einen Vorsprung für das Rückspiel erspielen konnten und auch die Augsburger Panther dank des Unen...

CHL: Premiere in Augsburg
EHC Red Bull München siegt auswärts – Champion geht unter

Alle drei deutschen Teams haben die Gruppenphase überstanden und müssen sich in den Play-offs der Champions Hockey League ab jetzt mit den besten Teams Europas messe...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...

2:3 zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers
Frauen-Nationalmannschaft zeigt Comeback-Qualitäten – unterliegt jedoch nach Penaltyschießen

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers im russischen Dmitrov mit 2:3 nach Penaltyschießen (0:1, 0:0, 2:1, 0:0, 0:1) ge...

CHL PlayOffs

Dienstag 19.11.2019
Frölunda HC Frölunda
8 : 2
Färjestads BK Färjestad
Djurgårdens IF Stockholm
4 : 1
Skellefteå AIK Skellefteå
Luleå HF Luleå
4 : 2
SC Bern Bern
Adler Mannheim Mannheim
1 : 1
Mountfield HK Hradec Králové
EHC Biel Biel
2 : 1
Augsburger Panther Augsburg
Lausanne HC Lausanne
4 : 4
HC Plzeň 1929 Plzeň
EV Zug Zug
3 : 1
Tappara Tampere Tampere
Mittwoch 20.11.2019
EHC Red Bull München München
- : -
HK Junost Minsk Minsk