LOTO-Cup 2003: 3:3 gegen die Schweiz – Mindestens Platz 3 für Österreich

Lesedauer: ca. 1 Minute

Je länger der LOTO-Cup dauerte, desto besser kam Österreich in Fahrt: Gegen WM-Vorrundengegner Schweiz gab es im letzten Spiel ein 3:3 (0:2, 0:1, 3:0)-Unentschieden. Damit belegt Österreich nach einer Niederlage (1:4 gegen Kanada), einem Sieg (4:3 gegen Slowakei) und dem Remis bei seinem ersten Auftritt beim Slovakia Cup mindestens den dritten Platz, kann aber auch noch Zweiter werden.



„Der Ausgang dieses Turniers ist eine Riesen-Sensation, wenn man bedenkt, dass wir mit einer so jungen Mannschaft hierher gekommen sind“, strahlt Team Manager Giuseppe Mion. Im heutigen Spiel lag Österreich schon 0:3 hinten. „Wir haben wieder unseren alten Fehler gemacht“, analysiert Mion. „Wir gehen mit zu viel Respekt vor dem Gegner ins Spiel und blockieren uns damit selbst!“

Gegen die Schweiz dauerte es zwei Drittel lang, bis Österreich Mut genug hatte, die Aufholjagd zu starten. Dann ging es schell: Kapitän Dieter Kalt und Oliver Setzinger brachten das Team auf 2:3 heran, dann nahm Coach Lars Bergström Goalie Bernd Brückler aus dem Tor. Nur zwei Sekunden vor Schluss dann die Entscheidung: Nationalteam-Rückkehrer Manny Viveiros netzt zwei Sekunden vor Schluss ein und beschert Österreich einen weiteren Punkt.

Ob Österreich den 2. oder den 3. Platz belegt, entscheidet sich im Abendspiel zwischen Gastgeber Slowakei und Kanada. Besonders viel Lob steckte Nationalteam-Debütant Bernd Brückler, der auch heute einige große Paraden zeigte, ein: „Er ist ein riesengroßes Talent und hat sich für weitere Aufgaben im Team mehr als empfohlen!“ Mion lobt aber auch das Trainer-Duo Bergström–Siitarinen, das das Team in den letzten Tagen perfekt gecoacht habe.



Das nächste Mal trifft sich das Nationalteam von 02.-08. Februar zum Testspiel gegen Deutschland und zur Euro Ice Hockey Challenge in Villach.



AUT - SUI 3:3 (0:2, 0:1, 3:0)


Tore: Kalt, Setzinger, Viveiros.

Angreifer verletzte sich gegen Frankreich
Verletzung von Tim Stützle nicht schwerwiegend

Nachdem sich Tim Stützle am Montagabend gegen Frankreich verletzt hatte, gab es am Dienstagnachmittag Entwarnung. Stützle hat sich nicht schwerer verletzt. ...

Tim Stützle scheidet verletzt aus
Deutschland erarbeitet sich Sieg gegen kämpferische Franzosen

​Das war ein hartes Stück Arbeit. Zwei Tage nach dem Sieg gegen die Slowakei tat sich die deutsche Nationalmannschaft bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland...

2:1-Erfolg im zweiten WM-Spiel
Deutsche Nationalmannschaft feiert Sieg gegen die Slowakei

​Bei den Olympischen Spielen musste sich die deutsche Nationalmannschaft der Slowakei im K.o.-Spiel noch geschlagen geben – nun feierte das DEB-Team bei der Eishocke...

Zu viele eigene Fehler gegen den Titelverteidiger
Deutschland unterliegt Kanada zum WM-Auftakt

​Die deutsche Nationalmannschaft musste sich zum Auftakt der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland dem Titelverteidiger aus Kanada mit 3:5 (0:2, 1:3, 2:0) ges...

4:3-Seriensieg im Finale gegen Metallurg Magnitogorsk
KHL: 33. Meistertitel für ZSKA Moskau

​Drei Titel in den letzten vier Jahren. ZSKA Moskau ist in Russland, genauer in der bisher international agierenden KHL, das Maß aller Dinge. Allerdings war es ein K...

Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland
WM: Deutsche Nationalmannschaft startet am Freitag gegen Kanada

​Exakt 60 Jahre ist es nun her, dass keine russische – beziehungsweise damals sowjetische – Mannschaft an einer Eishockey-Weltmeisterschaft teilgenommen hatte. Auch ...