Lido-Abstimmung am 14. Juni - Hallenausbau in Rapperswil?

Schweiz: Die 14 Award-GewinnerSchweiz: Die 14 Award-Gewinner
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach mehreren Monaten Verzögerung ist es nun doch so weit: Am 14. Juni 2004 wird bei den Bürgerversammlungen in Rapperswil und Jona über den Ausbau der Eishalle Lido abgestimmt. Die Halle soll vor allem bezüglich Komfort ausgebaut werden und 4000 Sitz- und 2000 Stehplätze umfassen, bessere sanitäre Einrichtungen und Garderoben, Verpflegungsstände innerhalb statt ausserhalb der Halle sowie ein Restaurant mit Eissicht. Als architektonisches Vorbild wurde die Basler St. Jakob-Arena genommen. Bei den Abstimmungen geht es um die Mitfinanzierung durch die beiden Gemeinden über je rund 5,05 Millionen Franken. Eine weitere Million Franken sowie Sanitärtechnik trägt die in Jona ansässige Geberit AG bei, dazu kommen zwei Millionen Franken vom Kanton St. Gallen sowie 1,5 Millionen Franken vom SCRJ selbst. Es wird insgesamt mit Ausbaukosten von 14,6 Millionen Franken gerechnet. Im Falle einer Ablehnung wäre so oder so ein gewisser Minimalumbau mit Kosten von 3 Millionen Franken nötig, die für den Club selbst aber keine wesentlichen Fortschritt bedeuten würde.

Für den SC Rapperswil-Jona geht es bei den Abstimmungen um viel. Derzeit schlägt sich der Club vom Zürichsee mit einem Sockelverlust von jährlich rund einer halben Million Franken rum. In einer modernisierten Halle könnte der Club sein Budget dagegen um 2 Millionen Franken erhöhen, wie in einem Businessplan gerechnet wird. Dadurch würde er bezüglich Ertragskraft zum Mittelfeld vorstoßen.

Wer als Bürger dieser Gemeinden dem SCRJ helfen möchte, kann am 14. Juni um 20.00 Uhr in Rapperswil (Aula Hochschule) bzw. Jona (Gasthof Kreuz) seinen Teil dazu beitragen und dem Projektierungskredit zustimmen sowie Anträge über eine Urnenabstimmung mit entsprechender Verzögerung ablehnen. (hockeyfans.ch)

Fünf Spiele gegen die Eidgenossen
Männer-U20 und -U18 des DEB reisen zu Lehrgängen in die Schweiz

​Endlich wieder Eishockey! Mit Lehrgängen der U20- und U18-Männernationalmannschaften kehrt der Deutsche Eishockey-Bund in den Trainings- und Wettkampfbetrieb zurück...

Keine Rückkehr in die NHL
Pavel Datsyuk bleibt eine weitere Saison in der KHL

Die Hoffnung auf eine Rückkehr des Russen Pavel Datsyuk in die NHL ist dahin. Der 41-jährige verlängerte seinen Vertrag bei seinem aktuellen Verein Automobilist Jeka...

Leon Draisaitl: „Das wäre das Größte für mich“
NHL sendet positives Olympia-Signal

​Die National Hockey League hat in der Nacht von Freitag auf Samstag im Rahmen der Verhandlungen zur Wiederaufnahme der seit März unterbrochenen Saison auch grünes L...

„International Central European“
Neuer Name für die bisherige EBEL gefunden: ICE Hockey League

​Am Wochenende war es endlich soweit. Nachdem schon vor Monaten klar war, dass die bisher unter dem Namen EBEL länderübergreifende österreichische Liga den Namen auf...

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...