Klappe: AIK, die zweite

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits zum zweiten Mal hintereinander erwies sich der schwedische Verein AIK Stockholm als bester Fraueneishockey-Klub in Europa. Angeführt von ihrer exzellenten Nationaltorfrau Kim Martin, gewann AIK alle drei Begegnungen denkbar knapp und holte sich erneut den IIHF Europacup der Frauen, der diesmal im schwedischen Solna am letzten Wochenende ausgetragen wurde. 2:0 hieß es am Ende gegen die Schweizerinnen vom EV Zug, Finnlands Espoo Blues musste sich mit 1:2 geschlagen geben, und die Russinen von Skif Moskau waren beim 2:3 zweite Sieger. Diesen Erfolg hatten die Stockholmerinnen zweifellos in erster Linie ihrer 19-jährigen Torfrau Kim Martin zu verdanken. Bereits in Salt Lake City bei den letzten Olympischen Winterspielen hatte sie großen Anteil am Gewinn der Bronzemedaille. In Solna hatte sie 121 Schüsse zu parieren, von denen nur drei ihr Ziel fanden. Das bedeutet im Klartext eine Fangquote von 97,52 %. Als Schlüsselspiel erwies sich das Match gegen den finnischen Meister Espoo Blues am zweiten Tag des Wettbewerbs. Obgleich das Schussverhältnis 52:24 zugunsten der finnischen Mädchen lautete, hieß es am Ende nach Toren 2:1 für AIK, was bereits den Gewinn des Pokals bedeutete. Pernilla Winberg brachte AIK in Führung, die von Emma Laaksonen ausgeglichen wurde. Im zweiten Abschnitt sorgte Emilia Andersson für den zweiten Treffer. AIK hätte sich sogar eine Niederlage gegen Moskau erlauben können. Trotzdem hieß es am Ende 3:2 für AIK bei einem Schussverhältnis von 17:36 zugunsten der Moskauerinnen. Kim Martin wurde als beste Torfrau ausgezeichnet, Emma Laaksonen als beste Verteidigerin und Daniela Diaz vom EV Zug als beste Stürmerin. Karolina Rantamäki (Espoo Blue) war mit vier Toren und einer Vorlage beste Scorerin. Resultate (alle Spiele in der Ritorps Ishall, Solna): 2. Dezember: Skif Moscow - Blues Espoo 0:1, AIK Stockholm - EV Zug 2:0; 3. Dezember: Skif Moskau - EV Zug 3:3, Blues Espoo - AIK 1:2; 4. Dezember: EV Zug - Blues Espoo 3:6, Skif Moscow – AIK 2:3

Sportler-des-Jahres-Ehrung am Sonntag
Silberhelden sind als Mannschaft des Jahres nominiert

​Die Nationalmannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes gehört in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ der 72. Sportler-des-Jahres-Wahl zu den Nominierten. Am kommen...

Frauen-Nationalmannschaft
1:6-Niederlage des DEB-Teams zum Jahresabschluss gegen Finnland

​Zum Abschluss des Fünf-Nationen-Turnier im finnischen Vierumäki hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft mit 1:6 (0:4, 1:1, 0:1) gegen Gastgeber Finnland verloren...

U20-WM: Vierter Sieg im vierten Spiel
5:1-Erfolg gegen Weißrussland für die DEB-Junioren

​Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat auch ihr viertes Spiel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft gewonnen. Im Bundesleistungszentrum Füssen feierte die Mannschaft...

Schweizer Meisterschaft spannend wie nie
SC Bern führt National League zur Saisonhalbzeit knapp vor Zug und Biel an

​Die Hälfte der Meisterschaft ist geschafft, wobei einige Teams noch bei 24 Spieltagen liegen wie z.B. Zug, Zürich oder Lugano, während andere wie Fribourg und Genf ...

Aus der Oberliga zur Nationalmannschaft?
Bild: DEB verhandelt angeblich mit Toni Söderholm über Sturm-Nachfolge

​Ein Bundestrainer aus der Oberliga? Geht es nach der Bild-Zeitung, könnte das so sein. Denn das Blatt meldet, dass der Deutsche Eishockey-Bund angeblich mit Toni Sö...

Frauen-Nationalmannschaft
1:4-Niederlage der DEB-Auswahl gegen Japan

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert ihr zweites Spiel beim Fünf-Nationen-Turnier in Finnland mit 1:4 (1:1, 0:1, 0:2) gegen Japan. ...