Kasachstan und Italien zurück in der Top-DivisionWeltmeisterschaft Division I Gruppe A

Kasachstan und Italien zurück in der Top-DivisionKasachstan und Italien zurück in der Top-Division
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Gastgeberland Ungarn mit Cheftrainer Rich Chernomaz beendete das Turnier auf Rang drei und verpasste damit das große Ziel, in die Top-Gruppe des internationalen Eishockeys aufzusteigen.

Das entscheidende Spiel des Turnieres war das Duell Ungarn gegen Italien. Es endete 2:1 für die Italiener und sicherte den Südeuropäern dadurch die drei Punkte, die am Ende den Unterschied machten. Für die Gastgeber war es aber ohnehin ein Turnier mit mehr Schatten als Licht. So konnte man zwar Aufsteiger und Turniersieger Kasachstan mit 2:1 schlagen und ihnen damit deren einzige Niederlage beibringen, unterlag jedoch zwei Tage zuvor gegen Südkorea im Penaltyschießen. Die Italiener gaben sich diese Blöße nicht und unterlagen nur am letzten Turniertag den Kasachen. Ohne Punktgewinn stehen die Briten am Ende des der Tabelle und steigen damit in Gruppe B ab.

Die meisten Tore des Turniers hat Roman Starchenko (Kasachstan) erzielt. Er brachte es auf fünf Treffer. Hinzu kommen zwei Assists, was ihm insgesamt sieben Punkte bringt und Starchenko damit auch zum punktbesten Spieler macht. Bester Vorlagengeber wurde Dmitri Upper (Kasachstan) mit sechs Asissts. Die beste Fangquote konnte am Ende Vitali Kolesnik (Kasachstan) aufweisen. Er konnte 96,77 Prozent der Schüsse auf sein Tor abwehren. Zudem überstand er zwei Spiele gänzlich ohne Gegentor.

Das Media-All-Star-Team der WM:

Tor: Adam Dennis (Italien)
Verteidigung: Aaron Keller (Japan), Roman Savchenko (Kasachstan)
Sturm: Patrick Iannone (Italien), Roman Starchenko (Kasachstan), Arpad Mihaly (Ungarn)
Wertvollster Spieler (MVP): Patrick Iannone (Italien)

Rapperswil überrascht Fribourg – HC Davos ist das Überraschungsteam
Zürcher SC Lions in der Schweiz weiterhin auf Platz eins

​Das war der Spieltag der 2:1-Ergebnisse in der Schweizer National League. Gleich vier der sechs Spiele endeten so. Dazu kam noch ein 3:2 von Genf in Davos und ein u...

„Neue Eishallen braucht das Land“
Eishallen-Symposium mit über 100 Teilnehmern auf der FSB Messe in Köln

​Das Symposium „Neue Eishallen braucht das Land, dringlicher denn je!“ hat über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Messe Köln gelockt. Im Rahmen der Internationa...

Hinspiel im CHL-Achtelfinale
Adler Mannheim unterliegen in Hradec Kralove

​Nachdem sich sowohl die Münchner durch ihren Sieg bei Junost Minsk einen Vorsprung für das Rückspiel erspielen konnten und auch die Augsburger Panther dank des Unen...

CHL: Premiere in Augsburg
EHC Red Bull München siegt auswärts – Champion geht unter

Alle drei deutschen Teams haben die Gruppenphase überstanden und müssen sich in den Play-offs der Champions Hockey League ab jetzt mit den besten Teams Europas messe...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...

2:3 zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers
Frauen-Nationalmannschaft zeigt Comeback-Qualitäten – unterliegt jedoch nach Penaltyschießen

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers im russischen Dmitrov mit 2:3 nach Penaltyschießen (0:1, 0:0, 2:1, 0:0, 0:1) ge...

CHL PlayOffs

Dienstag 19.11.2019
Frölunda HC Frölunda
8 : 2
Färjestads BK Färjestad
Djurgårdens IF Stockholm
- : -
Skellefteå AIK Skellefteå
Luleå HF Luleå
4 : 2
SC Bern Bern
Adler Mannheim Mannheim
1 : 1
Mountfield HK Hradec Králové
EHC Biel Biel
2 : 1
Augsburger Panther Augsburg
Lausanne HC Lausanne
4 : 4
HC Plzeň 1929 Plzeň
EV Zug Zug
3 : 1
Tappara Tampere Tampere
Mittwoch 20.11.2019
EHC Red Bull München München
- : -
HK Junost Minsk Minsk