Kanada und Tschechien trennen sich 3:3

Kanada ist Olympiasieger:  5:2 Sieg gegen die USA!Kanada ist Olympiasieger: 5:2 Sieg gegen die USA!
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexander Brandt für Hockeyweb:


Bereits im Viertelfinale wird es zur Neuauflage des Finales von Nagano kommen, denn die Tschechische Republik sicherte sich mit einem 3:3 gegen Kanada den zweiten Platz in der Gruppe C und trifft nun auf den ewigen Rivalen Russland. Tschechiens Torschützen waren Martin Havlat (19./24.) und Jiri Dopita (54.).


Für Kanada trafen Mario Lemieux (10./39.) und Joe Nieuwendyk (57.).



Kanada war nach den enttäuschenden Leistungen in den ersten beiden Spielen um Wiedergutmachung bemüht. Endlich war Tempo im Spiel, endlich lief die Scheibe gut durch die Blöcke und endlich nahmen die Stars das Heft in die Hand. Allen voran Mario Lemieux, der in der zehnten Spielminute über die linke Seite aufs Tor der Tschechen zu lief, einen Pass in die Mitte antäuschte und Dominik Hasek mit einem Schlenzer durch die Schoner überwand. Die Tschechen zeigten ihre Klasse erst im Anschluß an den Führungstreffer der Kanadier, schlugen dann eiskalt zurück. Martin Havlat nahm in der neunzehnten Minute erst Eric Lindros aus dem Spiel, schnappte sich dann die von Jaromir Jagr freigeblockte Scheibe und überwand Martin Brodeur mit einem satten Schuß ins linke obere Eck.


Im zweiten Abschnitt erwischten die Tschechen den besseren Start und gingen erneut durch Havlat in Führung (24.), doch gegen Ende des Drittel folgte eine kuriose Szene: Hasek fing einen Schuß von Lemieux mit dem Körper ab und fiel dann ein Stück ins Tor hinein, vermutlich mit dem Puck. Die Fernsehbilder gaben keinen Aufschluß über den Verbleib der Scheibe, nach minutenlanger Sichtung entschied der Supervisor dennoch auf Tor, es stand 2:2 Unentschieden.


Im letzten Drittel tat sich zunächst nicht mehr viel, keines der beiden Teams brauchte einen Sieg. Bis Jiri Dopita in der 54. Minute einen Fehler der kanadischen Abwehr zum 3:2 nutzte. Doch Joe Nieuwendyk erzielte kurz darauf den erneuten Ausgleich für Kanada (57.).




Tore: 0:1 (09:11) Lemieux (Niedermayer), 1:1 (18:23) Havlat (Jagr), 2:1 (23:08) Havlat (Kubina), 2:2 (38:49) Lemieux (Yzerman), 3:2 (53:17) Dopita (Hamrlik), 3:3 (56:36) Nieuwendyk (Fleury/Jovanovski)



Strafminuten:



Kanada  4, Tschechien 6



Schiedsrichter: Bill McCreary  (Kanada)



Zuschauer: 8.599

Die Hauptstadt und das P09 in Charlottenburg erhielten den Zuschlag
Para-Eishockey-B-WM 2019 findet in Berlin statt

​Mit viel Engagement hatte man sich bemüht, die Para-Eishockey-B-WM 2019 nach Berlin zu lotsen und nicht zuletzt das Abschlussturnier zur Deutschen Meisterschaft Mit...

DEB-Trainerausbildung in Zahlen
Starke Entwicklung der Trainerausbildung beim DEB

Die Trainerausbildung beim Deutschen Eishockey-Bund e.V. (DEB) setzt neue Maßstäbe und die Lehrgangs– und Teilnehmerzahlen erreichen Höchstwerte....

Start ist am 29. August, das Finale findet Anfang Februar 2020 statt
Der CHL-Spielplan für die Vorrunde steht fest

​Ziemlich genau vier Monate nach dem letztjährigen großartigen CHL-Finale, in dem der deutsche Meister EHC Red Bull München dem Gastgeber Frölunda Indians knapp mit ...

Gastgeber Schweiz bestreitet seine Spiele in Zürich
WM Gruppen 2020 festgelegt - Deutschland spielt in Lausanne

Die Gruppen für die Eishockey WM 2020 stehen fest! Deutschland spielt gegen Kanada, Schweden und Tschechien. Gastgeber Schweiz bekommt es mit Weltmeister Finnland un...

Finnland m​it Mannschaftsgeist zum Titel
Der neue Weltmeister hält der Welt den Spiegel vor

Das war die Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei, willkommen in zwölf Monaten in der Schweiz, wenn die Top-Nationen sich in Zürich und Lausanne zu den 84. Titelkäm...

U18-WM der Frauen findet 2020 in Füssen statt

Die 2020 IIHF U18 Eishockey Frauen-Weltmeisterschaft Div. IA findet vom 3. bis 9. Januar 2020 in Füssen statt. ...