Kanada und Tschechien trennen sich 3:3

Kanada ist Olympiasieger:  5:2 Sieg gegen die USA!Kanada ist Olympiasieger: 5:2 Sieg gegen die USA!
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexander Brandt für Hockeyweb:


Bereits im Viertelfinale wird es zur Neuauflage des Finales von Nagano kommen, denn die Tschechische Republik sicherte sich mit einem 3:3 gegen Kanada den zweiten Platz in der Gruppe C und trifft nun auf den ewigen Rivalen Russland. Tschechiens Torschützen waren Martin Havlat (19./24.) und Jiri Dopita (54.).


Für Kanada trafen Mario Lemieux (10./39.) und Joe Nieuwendyk (57.).



Kanada war nach den enttäuschenden Leistungen in den ersten beiden Spielen um Wiedergutmachung bemüht. Endlich war Tempo im Spiel, endlich lief die Scheibe gut durch die Blöcke und endlich nahmen die Stars das Heft in die Hand. Allen voran Mario Lemieux, der in der zehnten Spielminute über die linke Seite aufs Tor der Tschechen zu lief, einen Pass in die Mitte antäuschte und Dominik Hasek mit einem Schlenzer durch die Schoner überwand. Die Tschechen zeigten ihre Klasse erst im Anschluß an den Führungstreffer der Kanadier, schlugen dann eiskalt zurück. Martin Havlat nahm in der neunzehnten Minute erst Eric Lindros aus dem Spiel, schnappte sich dann die von Jaromir Jagr freigeblockte Scheibe und überwand Martin Brodeur mit einem satten Schuß ins linke obere Eck.


Im zweiten Abschnitt erwischten die Tschechen den besseren Start und gingen erneut durch Havlat in Führung (24.), doch gegen Ende des Drittel folgte eine kuriose Szene: Hasek fing einen Schuß von Lemieux mit dem Körper ab und fiel dann ein Stück ins Tor hinein, vermutlich mit dem Puck. Die Fernsehbilder gaben keinen Aufschluß über den Verbleib der Scheibe, nach minutenlanger Sichtung entschied der Supervisor dennoch auf Tor, es stand 2:2 Unentschieden.


Im letzten Drittel tat sich zunächst nicht mehr viel, keines der beiden Teams brauchte einen Sieg. Bis Jiri Dopita in der 54. Minute einen Fehler der kanadischen Abwehr zum 3:2 nutzte. Doch Joe Nieuwendyk erzielte kurz darauf den erneuten Ausgleich für Kanada (57.).




Tore: 0:1 (09:11) Lemieux (Niedermayer), 1:1 (18:23) Havlat (Jagr), 2:1 (23:08) Havlat (Kubina), 2:2 (38:49) Lemieux (Yzerman), 3:2 (53:17) Dopita (Hamrlik), 3:3 (56:36) Nieuwendyk (Fleury/Jovanovski)



Strafminuten:



Kanada  4, Tschechien 6



Schiedsrichter: Bill McCreary  (Kanada)



Zuschauer: 8.599

„International Central European“
Neuer Name für die bisherige EBEL gefunden: ICE Hockey League

​Am Wochenende war es endlich soweit. Nachdem schon vor Monaten klar war, dass die bisher unter dem Namen EBEL länderübergreifende österreichische Liga den Namen auf...

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

Neuer Vermarktungsvertrag
CHL ab 2023/24 mit nur noch 24 Teilnehmern

​Auch in den Sommerzeit blieben die Gesellschafter der Champions Hockey League nicht untätig. Immerhin stand ein neuer Vertrag mit der international agierenden Verma...

Italienischer Nationaltorwart über die aktuelle Situation und seine Zeit in Finnland
Andreas Bernard: „Ein Traum wäre es in der DEL zu spielen.“

Andreas Bernard kommt aus einer Eishockey Familie, sein großer Bruder ist Kapitän des zweimaligen EBEL Meisters HC Bozen, er selbst spielt seit vielen Jahren im Ausl...