Jubiläum - 30 Jahre Bronzemedaille von Innsbruck 1976

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

30 Jahre ist es her: nach langen und komplizierten Rechenspielen hatte

Deutschland bei den Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck die

Bronzemedaille gewonnen. 0,041 Tore lag das Team des damaligen

Bundestrainers Xaver Unsinn vor den punktgleichen Mannschaften aus

Finnland und den USA.


Zum 30-jährigen Jubiläum dieses Bronze-Wunders lädt der Deutsche

Eishockey-Bund e.V. das Team von 1976 zum Länderspiel gegen die Schweiz

am 15.04.2006 nach Landshut ein.


Bei einer Ehrung durch das DEB-Präsidium auf dem Eis wird den

Olympiateilnehmern von 1976 auch eine Gold-Card überreicht, die dem

Besitzer lebenslangen Ehren-Zutritt zu allen DEB-Länderspielen gewährt.


Das Bronzeteam von 1976:

Erich Kühnhackl, Udo Kießling, Rudi Thanner, Martin Hinterstocker,

Ignaz Berndaner, Wolfgang Boos, Stefan Metz, Klaus Auhuber, Rainer

Phillipp, Alois Schloder, Walter Köberle, Franz Reindl, Erich

Weishaupt, Josef Völk, Lorenz Funk, Ernst Köpf, Anton Kehle †, Ferenc

Vozar †


Zum Auftakt des Olympischen Eishockey-Turniers von 1976 siegte die

deutsche Auswahl im Übrigen gegen die Schweiz mit 5:1. Der aktuell

letzte Sieg gegen die Eidgenossen gelang ausgerechnet beim Länderspiel

in Landshut am 03.04.2004. Einen deutschen Sieg am 15.04.2006 zum

30-jährigen Medaillen-Jubiläum würden aber sicher nicht nur die drei

Landshuter Olympiamedaillen-Gewinner Alois Schloder, Erich Kühnhackl

und Klaus Auhuber bejubeln.


Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 3
WM-Gastgeber Schweiz: Drei Mal zwischen 1990 und heute

Seit 1948 war die Schweiz regelmäßiger Ausrichter der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft gewesen, aber nach 1971 gab es eine Ruhepause. Eventuell lag es an den...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 2
Von 1948 bis 1971 - vier weitere Turniere im Alpenland

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es mit dem Eishockeysport nur langsam wieder los. In Deutschland, das zu dieser Zeit politisch viergeteilt war, wurden die ersten Spi...

Veränderung im Zuge der Corona-Krise
Keine Absteiger und Einführung des Salary-Caps in der Schweiz

​Corona macht es möglich. In der Schweizer National League, der Liga mit dem höchsten Zuschauerschnitt Europas und den drittbesten Gehältern nach der NHL und der KHL...

Fans spielen für ihre Länder
Eishockey-Weltverband IIHF startet virtuelle Weltmeisterschaft

Das Schweizer Unternehmen Infront, das zur Wanda Sport Group, dem exklusivem Medien- und Marketingpartner der International Icehockey Federation gehört veranstaltet ...

Die bisherigen Eishockey-Weltmeisterschaften in der Schweiz - Teil 1
Die ersten Turniere auf eidgenössischem Eis

Heute wäre sie gestartet – die 84. Eishockey-Weltmeisterschaft. Ausgetragen in der Schweiz, genauer in Zürich und in Lausanne. Leider fällt sie aufgrund der Corona-P...