Jaromir Jagr trifft auf seinen ÜbeltäterPlay Off-Viertelfinale in Tschechiens Unterhaus

"Der Krieg wird beginnen!" - so ließ sich (womöglich) Club-Eigner Jaromir Jagr auf der Website seines Clubs zitieren. (picture alliance / Jaroslav Ozana / CTK / dpa)"Der Krieg wird beginnen!" - so ließ sich (womöglich) Club-Eigner Jaromir Jagr auf der Website seines Clubs zitieren. (picture alliance / Jaroslav Ozana / CTK / dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor etwas mehr als einem Jahr, im fünften Spiel nach Jagrs Rückkehr aus Calgary in seine Heimastadt Kladno, spielten die Ritter  gegen Havirov. Nach gerade einmal drei Minuten passierte es: Jagr führte im Powerplay die Scheibe in Havirovs Zone, als Marek Sikora in Jagr, der zwei Tage zuvor 46 Jahre alt geworden war, hineinrauschte und ihn mit einem Bandencheck niederstreckte. Jagr verlor dabei sogar kurz das Bewusstsein, Sanitäter brachten Tschechiens Eishockey-Ikone mit der Trage vom Eis und fuhren ihn ins Krankenhaus. So schlimm war die Verletzung zum Glück nicht, dennoch war Jagrs Zwangspause lang. Bei einem Spieler seines Alters - mit 46 Jahren befindet sich der durchschnittliche Eishockey-Profi gefühlt zehn Jahre im Ruhestand - dauert der Heilungsprozess eben doch ein bisschen länger.

Nun also ist der mittlerweile 47jährige Jagr auf das Eis zurückgekehrt tritt mit Kladno im Viertelfinale von Tschechiens zweithöchster Spielklasse gegen Přerov, den neuen Club Sikoras, an: Es wird am heutigen Freitag Abend in Kladno um das erste Aufeinandertreffen der beiden handeln. Sikora, dessen Aktion nicht geahndet wurde, gab sich damals kleinlaut, Jagr forderte einen besseren Schutz der Spieler ein.

"Der Krieg wird beginnen" - zumindest laut Google Translate

Rein sportlich gesehen ist das das Duell Vierter gegen Fünfter, Kladno hat in der Hauptrunde 104 Punkte geholt, Přerov acht weniger als die Ritter. Hauptunterschied ist vor allem das Torverhältnis: Während Kladno fast 200 Tore erzielt und nur 152 kassiert hat, konnte Přerovs Offensive gerade einmal 162 mal einnetzen (schlechtester Wert der Play Off-Teams), hat allerdings auch nur 135 Gegentreffer zugelassen, was wiederum der zweitbeste Wert der ersten Acht ist. Sollte also das Motto "Offense wins games, defense win championships" zutreffen, könnte hier ein Vorteil für den HC Přerov liegen. Das Powerplay der Ritter aus Kladno war mit knapp 15 Prozent Effizienz durchaus ausbaufähig, dafür war das Penalty Killing mit 88 Prozent Erfolgsquote durchaus vorzeigbar, zudem gelangen dem Team aus der Industriestadt nordwestlich von Prag 15 Shorthander. Es dürfte also eine spannende und durchaus auch emotionsgeladene Serie werden, in der Kladno zunächst zweimal Heimrecht hat.

Jaromir Jagr ließ sich auf der Website des Clubs, der ihm bekanntermaßen auch gehört, schon mal mit den Worten "Der Krieg wird beginnen!" zitieren. Womöglich, denn - Ja, wir geben es zu! - unser Tschechisch ist nicht das beste und wir haben einen Online-Übersetzungsdienst bemüht, der insgesamt etwas wacklig erschien.

2:1 in Spiel fünf gegen den EV Zug
SC Bern holt den 16. Meistertitel in der Schweiz

​Es ist vollbracht. Der SC Bern holte als Hauptrundenmeister der Schweizer National League gegen seinen ärgsten Verfolger, den EV Zug, 4:1 Siege in der finalen Play-...

Aufstieg steht vorzeitig fest
Jaromir Jagr schießt Rytiri Kladno in die Extraliga

​Am Ende stand das Happy End, denn nach der Vorrunde hatte bei Rytiri Kladno niemand mit dem Aufstieg in die tschechische Extraliga gerechnet. Doch dann kam Jaromir ...

Kroatien scheitert im direkten Vergleich
Serbien steigt in die drittklassige WM-Division 1B auf

​Am Ende hatten die beiden Staaten aus dem früheren Staatenverbund Jugoslawien, Serbien und Kroatien, bei der Weltmeisterschaft in der Division 2A die gleiche Punktz...

3:2-Sieg nach Verlängerung
SC Bern gleicht die Finalserie gegen den EV Zug aus

​Der Vorrundenmeister gegen den Vize. Besser können finale Play-offs eigentlich nicht ablaufen und trotzdem hätte die Partie auch anders lauten können. Der SC Bern b...

Sieg gegen Frankreich nach Penaltyschießen
U18-Nationalmannschaft siegt im letzten WM-Vorbereitungsspiel

Die U18-Nationalmannschaft hat ihr letztes Vorbereitungsspiel vor der 2019 IIHF U18 Eishockey-Weltmeisterschaft gewonnen....

Turniersieg in Abu Dhabi
Vereinigte Arabische Emirate gewinnen Qualifikation zur WM-Division III

​Sie sprachen vom Aufstieg und hielten Wort. Völlig überraschend holte die Mannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate den Sieg in der Qualifikation zur WM-Divisio...