Jaromir Jagr mit Assist bei Kladno-Sieg gegen Jihlava Der alte Mann und der Puck

Die Maschine Jaromir Jagr läuft und läuft und läuft. (Verf?gbar f?r Kunden mit Rechnungsadresse in Deutschland.)Die Maschine Jaromir Jagr läuft und läuft und läuft. (Verf?gbar f?r Kunden mit Rechnungsadresse in Deutschland.)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der zweithöchsten tschechischen Spielklasse „Chance Liga“ sind bereits 16 Spieltage absolviert. Dabei kam es gestern zum Gipfeltreffen zwischen Spitzenreiter Dukla Jihlava und Verfolger Rytiri Kladno, der von seinen letzten acht Partien nur eine verloren hat. Mit 7:5 gewannen die Ritter aus Kladno und schoben sich damit in Reichweite der Tabellenspitze.

Und der Maestro höchstselbst leistete in seinem ersten Einsatz in dieser Saison einen wichtigen Beitrag zu diesem Erfolg: Etwa dreieinhalb Minuten waren im Schlussdrittel gespielt, als Jaromir Jagr seinem 28 Jahre jüngeren Teamkollegen Matyas Filip die erneute Führung zum zwischenzeitlichen 4:3 auflegte. Nur 52 Sekunden später klingelte es erneut im Kasten von Jihlava. Diesmal beteiligt: Kladnos anderer NHL-Veteran Tomas Plekanec, der mit gerade einmal 38 Jahren fast noch ein Jungspund ist. Er legte auch das vorentscheidende 6:3 des US-Amerikaners Zach Frye auf. Dieser Zwischenspurt mit drei Treffern in etwas mehr als vier Minuten brachte die Ritter endgültig auf die Siegerstraße und sicherte drei wichtige Punkte. Zwar liegt Jihlava derzeit noch fünf Zähler vor den zweitplatzierten Rittern aus Kladno, hat aber auch zwei Spiele mehr absolviert.

Das nachfolgende Statement Jagrs zum Spiel gibt es leider nur in tschechischer Sprache. Auch seine Äußerung aus dem November zu seiner Zukunft, die auf der Website der NHL nachzulesen, können wohl nur wenige entschlüsseln: "Ich kann nicht sagen, wie lange ich noch spielen möchte. Das Spiel wird immer schwieriger. Ich habe ein wenig den Drive verloren, als ich beweisen wollte, dass ich mich immer noch verbessern kann. Ich fühle, dass mir etwas die Motivation fehlt noch weiterzuspielen, obwohl dieses Jahr sicher nicht das letzte in meiner Karriere war". Aber beim zweimaligen Stanley-Cup-Sieger gelten einfach andere Regeln: Was er sagt, ist zweitrangig. Alleine die Tatsache, dass er sich äußert, ist schon ein Ereignis!  

Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...

1:0 nach Penaltyschießen gegen die Schweiz
DEB-Frauen feiern erfolgreiches Länderspiel-Comeback

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat nach gut einem Jahr ohne internationalen Vergleich ein erfolgreiches Länderspiel-Comeback gefeiert. Die Auswahl des Deuts...