Japan - Schweiz 1:5 (1:1;0:4;0:0) - Wenigstens den Abstieg verhindert

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst kam lange gar nichts, dann alles auf einmal. Zwei ganze Spiele lang wartete die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft auf ihren ersten Torerfolg bei der Weltmeisterschaft. Auch das erste Drittel gegen Außenseiter Japan ließ Schlimmes befürchten. Nervös, verkrampft und konfus präsentierten sich die Eidgenossen in den ersten Minuten und kassierten zu allem Überfluss auch noch einen Gegentreffer. Ito nutzte die erste Überzahlgelegenheit (11. Minute) und man hatte bis dahin nicht Eindruck, als würden die Schweizer ihre "offensive Impotenz" überwinden können. Wie sooft brachte dann jedoch der erste Treffer den Stein ins Rollen: Nach schöner Kombination netzte Routinier Aeschlimann zum wichtigen Ausgleich ein. Damit ging es in die erste Pause und aus der Kabine kamen die Eidgenossen nun wesentlich entschlossener. Zudem hatte die gestrige Abendpartie gegen Weltmeister Tschechien den Japanern wohl doch zuviel Kraft gekostet. Wichser, Plüss, Aeschlimmann zum zweiten und Steinegger schossen sich den Frust von der Seele und ließen wenigstens den Kelch der Abstiegsrunde an den Eidgenossen vorübergehen. Dennoch war es alles in allem keine spielerische Offenbarung, nur der Sieg zählte. Für die Japaner beginnt nun nach drei Niederlagen am Donnerstag die Abstiegsrunde, wobei sie aufgrund der Asienregel befreit aufspielen können, weil sowieso ein Asienvertreter in der A-Gruppe verbleibt. Die Schweiz dagegen zieht mit 0 Punkten und 0:8 Toren in die Zwischenrunde ein und hat wenig Chancen auf das Erreichen des Viertelfinales.

Zwei KHL-Clubs ziehen sich zurück
Junost Minsk – der erste und einzige Meister Europas wurde gekrönt

​Seit etwa vier Wochen hat der Corona-Virus das Leben weltweit im Griff. Das gilt natürlich auch für den Sport. Alle Sportarten mussten herbe Einschnitte hinnehmen u...

Die CHL sucht einen Sport-Koordinator

In schweren Zeiten hält man zusammen und deswegen veröffentlichen wir hier die Stellenanzeige der Champions Hockey League....

Ein Blick in die WM-Historie
Als Deutschland Eishockey-Weltmeister wurde

​Die weltweite Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie sorgt wie gemeldet dafür, dass die Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz nicht stattfinden kann....

Tickets sollen Gültigkeit für 2021 behalten
Nach WM-Aus: DEB sagt alle Länderspiele ab

​Im Zuge der Absage der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz als Folge der Coronavirus-Pandemie hat der Deutsche Eishockey-Bund auch alle Heim-Länder...

Erstmals kein internationales Turnier seit 1947
International Icehockey Federation sagt Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 ab

​Eine Überraschung ist es freilich nicht mehr, nun aber Gewissheit: Die Eishockey-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in der Schweiz hätte stattfinden sollen, ist ...

Nächster Corona-Ausfall
IIHF sagt die U18-Weltmeisterschaft in den USA ab

​Die International Ice Hockey Federation hat die U18-Eishockey-Weltmeisterschaft abgesagt. Dies teilte der Weltverband am Freitag mit....