Japan - Schweiz 1:5 (1:1;0:4;0:0) - Wenigstens den Abstieg verhindert

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst kam lange gar nichts, dann alles auf einmal. Zwei ganze Spiele lang wartete die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft auf ihren ersten Torerfolg bei der Weltmeisterschaft. Auch das erste Drittel gegen Außenseiter Japan ließ Schlimmes befürchten. Nervös, verkrampft und konfus präsentierten sich die Eidgenossen in den ersten Minuten und kassierten zu allem Überfluss auch noch einen Gegentreffer. Ito nutzte die erste Überzahlgelegenheit (11. Minute) und man hatte bis dahin nicht Eindruck, als würden die Schweizer ihre "offensive Impotenz" überwinden können. Wie sooft brachte dann jedoch der erste Treffer den Stein ins Rollen: Nach schöner Kombination netzte Routinier Aeschlimann zum wichtigen Ausgleich ein. Damit ging es in die erste Pause und aus der Kabine kamen die Eidgenossen nun wesentlich entschlossener. Zudem hatte die gestrige Abendpartie gegen Weltmeister Tschechien den Japanern wohl doch zuviel Kraft gekostet. Wichser, Plüss, Aeschlimmann zum zweiten und Steinegger schossen sich den Frust von der Seele und ließen wenigstens den Kelch der Abstiegsrunde an den Eidgenossen vorübergehen. Dennoch war es alles in allem keine spielerische Offenbarung, nur der Sieg zählte. Für die Japaner beginnt nun nach drei Niederlagen am Donnerstag die Abstiegsrunde, wobei sie aufgrund der Asienregel befreit aufspielen können, weil sowieso ein Asienvertreter in der A-Gruppe verbleibt. Die Schweiz dagegen zieht mit 0 Punkten und 0:8 Toren in die Zwischenrunde ein und hat wenig Chancen auf das Erreichen des Viertelfinales.

Lukko Rauma weiter dank Hinspielsieg – Rückspiel abgesagt
CHL: EHC Red Bull München steht im Viertelfinale – nun gegen Lukko

​Der EHC Red Bull München hat sich einmal mehr für das Viertelfinale der Champions Hockey League qualifiziert. Gegen wen die Münchner antreten werden, wurde bereits ...

Achtelfinalrückspiel gegen Fribourg-Gottéron
Exklusive 10.0 Quote für den EHC Red Bull München in der CHL

Am Mittwochabend empfängt der EHC Red Bull München um 18 Uhr zu Hause Fribourg-Gottéron zum Achtelfinalrückspiel. Das Hinspiel konnten die Münchner mit 4:2 für sich ...

Aus im Achtelfinale
Adler Mannheim verlieren dezimiert auch im CHL-Rückspiel

​Rückspiele der Achtelfinalpartien in der Champions Hockey League. Die Adler Mannheim waren bereits vor dem Rückspiel quasi ausgeschieden und verloren auch ihr Rücks...

Bei Skellefteå AIK spielt der deutsche Nationalspieler Tom Kühnhackl
Kostenloser Livestream für die SHL mit Tom Kühnhackl und Tobias Rieder

Die schwedische "Svenska Hockeyligan" oder kurz SHL ist einer der besten Eishockeyligen der Welt. Regelmäßig gewinnen schwedische Vertreter die Champions Hockey Leag...

Skellefteå AIK vs. Växjö Lakers heute um 19 Uhr
Tom Kühnhackl & Stefan Loibl gegen Tobias Rieder im Livestream

Am Donnerstagabend kommt es zum deutschen Duell in der SHL. Skellefteå AIK trifft mit Tom Kühnhackl und Stefan Loibl auf die Växjö Lakers mit Tobias Rieder. ...

Nachzügler im Achtelfinale
CHL: Rouen behält weiße Weste gegen Red Bulls Salzburg

​Frankreich gewinnt gegen Österreich, oder anders: Die Rouen Dragons schlagen im Achtelfinalhinspiel der Champions Hockey League den EC Red Bull Salzburg. ...