Italien - USA 2:5 - "Special Teams" entscheiden die Partie

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durchaus mitspielen konnte die auf einigen Positionen verjüngte italienische Nationalmannschaft gegen die favorisierten US-Amerikaner. Wären da nicht die "special teams" hätte die Truppe von Pat Cortina sicher noch näher an einer Überraschung schnuppern können. Die Entscheidung fiel letztlich, wie sooft im Eishockey, im Powerplay. Drei ihrer ersten vier Überzahlspiele konnten die Amerikaner zu einer beruhigenden 3:0-Führung nutzen. Richard Park und zweimal Andrew Hilbert waren die Torschützen. Da nutzte es den Italienern auch nichts, dass sie das zweite Drittel weitgehend offen gestalten konnten. Als sie dann nach nur 10 Sekunden im Schlussabschnitt auch noch einen "shorthander" kassierten, war die Messe endgültig gelesen. Zwar konnten Margoni und DeToni verkürzen, aber erneut ein Powerplay-Tor durch Konowalchuk brachte den 5:2-Endstand.

Strafen: Italien 12 min - USA 6 min.

Entscheidung des DEB
Harold Kreis wird Eishockey-Bundestrainer – Alexander Sulzer Assistenztrainer

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat in München die beiden neuen Bundestrainer der Eishockey-Herren-Nationalmannschaft vorgestellt. Harold Kreis wird neuer hauptamtliche...

Bewerbungsunterlagen eingereicht
DEB will Eishockey-WM 2027 ausrichten

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat zum 10. Januar 2023 fristgerecht die offiziellen Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2027 ...

Erfolge in den Halbfinalrückspielen
Lulea HF und Tappara Tampere ziehen ins CHL-Finale ein

​Die Finalteilnehmer in der Champions Hockey League stehen fest....

Erfolg bei WM in Ritten
U18-Frauen-Nationalmannschaft steigt in Top-Division auf

​Bereits vor Beginn des letzten Spiels der DEB-Auswahl gegen Frankreich bei der U18-Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft der Division I in Ritten (Italien) steht fest,...

Indians gleichen spät aus
CHL: Tampere gewinnt Halbfinalhinspiel – Frölunda und Lulea unentschieden

​Es zahlte sich aus, Heimrecht im Hinspiel der Halbfinalpartien der Champions Hockey League zu haben. Tappara Tampere nutzten den Heimvorteil im Duell gegen den EV Z...

Tampere und Zug ebenfalls im Halbfinale
CHL: Zwei schwedische Mannschaften erreichen die nächste Runde

​In vier begeisternden Matches in den Rückspielen des Viertelfinals der Champions Hockey League setzten sich zwei schwedische Teams (Frölunda und Lulea) sowie ein fi...