Italien: Milano Vipers sind raus

Italien: Milano Vipers sind rausItalien: Milano Vipers sind raus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am vergangenen Donnerstag wurden die Eishockeyfans Italien

mit einer Nachricht konfrontiert, die Bestürzung auslöste: Die Milano Vipers

haben ihren Spielbetrieb eingestellt. Die größte Stadt Italiens hat somit

zunächst keine Mannschaft mehr in der höchsten italienischen Liga, der Serie A.

Zwischen 2001 und 2006 hatte der Traditionsklub gleich fünf Meisterschaften

feiern können, plötzlich ist es nun vorbei mit dem Eishockeysport. Die

Entscheidung zu diesem Schritt dürfte eine politische sein: Seit Jahren

versuchen die Vipers, sich anderen Ligen anzuschließen, um der doch recht

schwachen und nicht immer gut organisierten und vor allem stagnierenden italienischen

Liga zu entkommen. Eine Saison lang hatten die Vipers sogar in Frankreichs Liga

mitgespielt, auch in die Schweizer NLA und die österreichische EBEL hatte Präsident

und Mäzen Alvise di Canossa die Vipers umsiedeln wollen, alle Versuche

scheiterten jedoch. (pb)

Top-Talente Seider, Stützle und Bokk dabei
DEB-Lehrgang des Perspektivteams unter veränderten Bedingungen

​Der Deutsche Eishockey-Bund wird den geplanten Lehrgang eines Perspektivteams der Eishockey-Nationalmannschaft unter veränderten Gegebenheiten durchführen. Aktuelle...

Bundestrainer Toni Söderholm über seinen Sommer, U 20 Spieler in der DEL und die kommenden Ziele
„Wir sind in der Lage jedem Team ein Bein zu stellen“

Hockeyweb-Redakteur Tobias Linke sprach mit Bundestrainer Toni Söderholm über den Sommer im Schatten der Corona-Pandemie, die Auswirkungen auf seine Arbeit und den d...

Lehrgang eines Perspektivteams
Bundestrainer Toni Söderholm eröffnet Saison für Nationalmannschaft

​Ein Mosaikstein auf dem Weg zu Olympia: Mit dem Lehrgang eines Perspektivteams läutet Bundestrainer Toni Söderholm vom 27. bis 30. September die Saison für die Eish...

Eishockeyfans müssen weiter warten
Champions Hockey League verschiebt Saisonstart auf den 17. November 2020

Aufgrund der durch die anhaltende COVID-19-Pandemie verursachten Ungewissheit und den damit verbundenen Reisebeschränkungen, welche aktuell für Reisen zwischen europ...

Covid-19-Expertengruppe der IIHF empfiehlt Absage
Continental-Cup 2020/21 findet nicht statt

​Der Continental Cup sollte am 16. Oktober 2020 mit der Qualifikationsrunde beginnen, die an zwei Orten ausgetragen werden sollte: Gruppe A in Akureyri, Island, und ...

Internationale Turniere im August abgesagt
Zahlreiche DEB-Lehrgänge stehen an

​Der Deutsche Eishockey-Bund wird im August noch eine Reihe von Nationalmannschafts-Maßnahmen am Bundesstützpunkt in Füssen abhalten. Dazu gehören nach den jüngsten ...