International: Sheffield britischer Meister - Iglau wieder erstklassig

Eishockey in Namibia startbereitEishockey in Namibia startbereit
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

England:

Die Sheffield Steelers sind britischer Meister. Im Finale der neugegründeten Elite Ice Hockey League, welche die bankrotte Superleague ablöste, bezwang Sheffield den Widersacher Nottingham Panthers mit 2:1. Damit blieben die ersten beiden Plätze nach den Playoffs gleich wie nach der regulären Saison. 

Tschechien:

Der tschechische Rekordmeister und fünffache Spengler-Cup-Sieger Dukla Iglau ist nach fünfjähriger Unterbrechung in die höchste Spielklasse Tschechiens, der Extraliga, zurückgekehrt. In der Auf-/Abstiegsrunde gegen das favorisierte Ceské Budejovice setzte sich das unterklassige Dukla

Iglau mit 4:0 nach Siegen durch.

Schweiz:

Der HC Lugano verkürzte im dritten Playoff-Finalspiel zwar auf 1:2, doch für

die restlichen ein bis zwei Finalspiele gegen den SC Bern verlor er Mark Astley.

Schiedsrichter Danny Kurmann schickte ihn mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe

unter die Dusche, weil er mit dem Stock seinem Gegenspieler Christian Dubé ins

Gesicht schlug. Weil es bereits sein dritter Restausschluss in dieser Saison

war, wird er für die nächsten zwei Spiele gesperrt.

Schweiz:

Die Stadt Bern möchte laut dem "Bund" eine neue Eishalle für 2008.

Die Stadtregierung bevorzuge diese Variante einem Umbau. Die neue Halle auf dem

Festhalle-Areal würde nur noch 14'000 Plätze (davon 6000 Stehplätze) umfassen

und soll multifunktional nutzbar sein. Die BernArena würde dabei nicht

abgerissen und könnte für andere Zwecke benutzt werden. Für die Projektierung

wären die Firmen Marazzi GU und HRS Hauser Rutishauser Suter AG verantwortlich.

Der Mantelbereich würde auch ein Trainingsfeld, ein offenes Eisfeld, Wohnungen

und Büros beinhalten. Die Curlinghalle soll integriert werden. Kostenpunkt der

Eisarena: 60 Millionen Franken, mit Mantelnutzung 250 bis 300 Millionen Franken.

Der SC Bern bevorzugte ein Umbauprojekt, konnte hierfür aber nicht genügend

Geld auftreiben. Der Club möchte zu den Neubau-Plänen erst nach den Playoffs

Stellung nehmen.


Schweiz:

Wie erwartet verpflichten die Kloten Flyers die beiden Kanadier Domenic Pittis

und Jame Pollock. Beide unterschrieben einen Einjahresvertrag.

Der 30-jährige Center Domenic Pittis soll der Offensive mehr Durchschlagskraft

geben. Pittis bestritt 86 Spiele in der NHL mit Edmonton, Buffalo, Pittsburgh

und Nashville. In dieser Saison spielte er mit den Rochester Americans in der

AHL und glänzte als Topscorer und Spielgestalter.

Die Abwehr erhält Verstärkung durch Jame Pollock, der am vergangenen

Spenglercup im Team Canada eine maßgebende Rolle spielte und Aufnahme im

All-Star-Team fand. Pollock (25) verteidigt in der vierten Saison bei den

Worchester Ice Cats in der AHL und wurde in der Saison 2003/04 auch für einige

Spiele ins NHL-Team der St. Louis Blues geholt.

Damit sind bei den Klotnern drei der vier Ausländerplätze vergeben. Als

einziger Ausländer bleibt Kimmo Rintanen, während Marko Kiprusoff (nach

Finnland) und Jaroslav Hlinka (nach Russland, Ak Bars Kasan?) den Club verlassen

müssen. Nicht viele Zuzüge sind bei Schweizern zu erwarten. Seit langem wird

über den Zuzug von Timo Helbling gemunkelt, doch wurde dieser seit Wochen weder

dementiert noch bestätigt, was nicht zuletzt mit den finanziellen Problemen des

Clubs zusammenhängen dürfte.


(www.hockeyfans.ch)

Bundestrainer Abstreiter nominiert 28-köpfigen Kader
U20-Nationalmannschaft spielt Summer Challenge in Füssen

Die deutsche U20-Nationalmannschaft steht vor ihrer ersten Wettkampfbewährung der neuen Saison. ...

Russland, Slowakei & Schweiz nehmen teil
Deutschland Cup 2021 wieder im Vier-Nationen-Format

Der Deutschland Cup kehrt 2021 wie geplant zum gewohnten Format mit vier teilnehmenden Nationen zurück....

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...