Innsbruck überrascht Kölner Haie mit 4:3 Sieg

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Perfekter Geburtstag für die Innsbrucker Haie! Die Tiroler konnten zum 10jährigen Vereinsjubiläum nicht nur die neue TIWAG Arena eröffnen, sondern gleich einen hochkarätigen Gegner schlagen: die Kölner Haie wurden mit 4:3 bezwungen!



Der ganze Nachmittag stand gestern in Innsbruck im Zeichen des Eishockeys. Im Rahmen der Eröffnung der neuen, schmucken TIWAG Arena fanden sich zahlreiche Fans zu einem Fest zum 10jährigen Jubiläum der Innsbrucker Haie ein. Am Abend stand dann ein Testspiel gegen die Kölner Haie von Hans Zach am Programm, was sich knapp 3.000 Fans in der nicht ausverkauften Halle nicht entgehen lassen wollten.



Im ersten Drittel traute man seinen Augen nicht, denn die Hausherren aus Innsbruck beherrschten das Geschehen. Die Kölner begannen verschlagen, wirkten in einigen Situationen sogar überheblich und wurden von den Innsbruckern dafür eiskalt bestraft. Zu sehr wirkte sich auf Seiten des KEC das Fehlen von 6 Stammspielern (Hospelt und Hrstka verletzt, Lüdemann, Renz, Boos und Lewandowski bei Nationalmannschaft) auf das Spielsystem aus. Zudem hatte man mit Ersatzgoalie Thomas Greiss einen Unsicherheitsfaktor in den eigenen Reihen, der mit zwei Patzern zum positiven Spielverlauf aus der Sicht der Innsbrucker beitrug.



Die Innsbrucker konterten immer wieder brandgefährlich und nutzten ihre Chancen konsequent aus. Fehler des Torhüters wurden dankend angenommen und so stand es nach einem überaus schnellen ersten Abschnitt bereits 3:0 für die Tiroler.

Auch im zweiten Drittel hielten die Innsbrucker ausgezeichnet mit, wobei die Kölner nun konsequenter arbeiteten und immer besser ins Spiel kamen. Es schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die Deutschen ihre Aufholjagd starten würden. Das späte 1:3 im Mitteldrittel schien die Initialzündung zu sein.



Der Schlussabschnitt war dann fest in Händen der Kölner, die aufs Tempo drückten und den Innsbruckern weniger Raum für ihre gefährlichen Konter ließen. Die Special Teams waren es schließlich, die für die Rückkehr des DEL Teams ins Spiel sorgten. Das Power Play und ein schneller Konter in Unterzahl sorgte für den nicht unverdienten Ausgleich der Mannschaft von Hans Zach.

Gegen Ende der Partie drückten die Kölner sogar noch auf den Siegestreffer, mussten dann aber eine Niederlage einstecken. Ein wieder sehr schnell vorgetragener Konter der Tiroler wurde im Nachschuss von Kaspitz zum 4:3 verwandelt und damit der Sieg der Innsbrucker über die Kölner Haie besiegelt. Die Treffer für Köln erzielten Sebastian Furchner und Jean Yves Roy (2).



Fazit:

Die Innsbrucker Haie präsentierten sich in ausgezeichneter Form und gelten in dieser Verfassung mit Sicherheit zu den Titelanwärtern in der Erste Bank Eishockey Liga. Vor allem das schnelle Konterspiel aus der Defensive mit langen Pässen an die gegnerische blaue Linie funktioniert bereits nahezu perfekt.

Durch die Bank überzeugend waren auch die Legionäre der Innsbrucker, hier vor allem die Schweden - Linie mit Zetterberg als Leader.



Die einzige Enttäuschung des Tages lieferten die Fans in der TIWAG Arena. Zwar war diese mit 3.000 Zuschauern gut gefüllt, Stimmung wollte aber trotz des sensationellen Spielverlaufes keine aufkommen. Schöne Halle, tolles Team, keine Stimmung - das war das Motto des Tages, sieht man über kleinere Pannen mit der Tonanlage und einer Spielunterbrechung von 10 Minuten auf Grund einer klemmenden Bandentür ab.

Alles in allem aber ein überzeugender Auftritt des Titelanwärters aus Tirol, der nun eine standesgemäße Halle als Heimat hat. Die Innsbrucker stehen nun nach drei Tests bei zwei Siegen und einem Remis und werden am 7.9. zum nächsten Test nach Thurgau in die Schweiz reisen. (hockeyfans.at)

Bundestrainer Toni Söderholm über seinen Sommer, U 20 Spieler in der DEL und die kommenden Ziele
„Wir sind in der Lage jedem Team ein Bein zu stellen“

Hockeyweb-Redakteur Tobias Linke sprach mit Bundestrainer Toni Söderholm über den Sommer im Schatten der Corona-Pandemie, die Auswirkungen auf seine Arbeit und den d...

Lehrgang eines Perspektivteams
Bundestrainer Toni Söderholm eröffnet Saison für Nationalmannschaft

​Ein Mosaikstein auf dem Weg zu Olympia: Mit dem Lehrgang eines Perspektivteams läutet Bundestrainer Toni Söderholm vom 27. bis 30. September die Saison für die Eish...

Eishockeyfans müssen weiter warten
Champions Hockey League verschiebt Saisonstart auf den 17. November 2020

Aufgrund der durch die anhaltende COVID-19-Pandemie verursachten Ungewissheit und den damit verbundenen Reisebeschränkungen, welche aktuell für Reisen zwischen europ...

Covid-19-Expertengruppe der IIHF empfiehlt Absage
Continental-Cup 2020/21 findet nicht statt

​Der Continental Cup sollte am 16. Oktober 2020 mit der Qualifikationsrunde beginnen, die an zwei Orten ausgetragen werden sollte: Gruppe A in Akureyri, Island, und ...

Internationale Turniere im August abgesagt
Zahlreiche DEB-Lehrgänge stehen an

​Der Deutsche Eishockey-Bund wird im August noch eine Reihe von Nationalmannschafts-Maßnahmen am Bundesstützpunkt in Füssen abhalten. Dazu gehören nach den jüngsten ...

Denkwürdige Momente der Eishockeygeschichte
Das Miracle on Ice

David gegen Goliath, Außenseiter gegen Favorit – diese Auseinandersetzung verläuft in den allermeisten Fällen erwartungsgemäß. Es gibt aber auch diese wenigen Moment...