In Österreich starten spannende Play-off-Halbfinalserien

EHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHVEHC Feldkirch 2000 nimmt an Nationalliga teil - Personalwechsel im ÖEHV
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Vienna Capitals machten im Viertelfinale kein langes Federlesen mit Ron Kennedys Innsbrucker Haien. In drei Spielen (3:0; 4:1; 4:3 n.V.) entledigten sich die Mannen um Chefcoach Kevin Gaudet souverän dieser Aufgabe. Nun wartet kein Geringerer auf die Hauptstädter, als der Vorjahresmeister, der EC Red Bulls Salzburg. Die Mozartstädter taten sich im Duell der beiden letztjährigen Finalisten gegen den Villacher SV um einiges schwerer (5:4 n.P.; 4:1; 0:3; 2:8; 3:0), erst im fünften Spiel machten die Red Bulls den Halbfinaleinzug klar. Trotz dieses hart erarbeiteten Erfolgs wird es im Umfeld der Bullen nicht ruhiger. Chefcoach und Sportdirektor Pierre Pagé steht weiter im Zentrum der Kritik. Unter vorgehaltener Hand wird an der Salzach gar gemunkelt, der bald 60-jährige Kanadier könnte schon nach dieser Saison Salzburg wieder verlassen. Auch Angebote aus der DEL lägen ihm vor. Abhängig wird die Zukunft des streitbaren Visionärs sicher davon sein, ob seiner Mannschaft trotz aller Querelen der dritte Finaleinzug in Folge gelingt. Kann sich die prominent besetzte Truppe nochmals für den Erfolg unter dem ungeliebten Trainer zusammenraufen? Wenn nicht, dann haben die weit homogener auftretenden Capitals wohl leichtes Spiel und Pagés Tage in Salzburg sind gezählt. Fünf der bisher sechs Saisonbegegnungen gewannen die Vienna Capitals.

Im zweiten Halbfinale stehen sich der EHC Liwest Black Wings Linz und das slowenische Überraschungsteam von Olimpija Ljubljana gegenüber. In Oberösterreichs Landeshauptstadt sind also die „slowenischen Wochen“ ausgerufen. Denn im Viertelfinale hatte Jim Bonis Team schon mit dem HK Acroni Jesenice schwer zu tun. Auch die Linzer benötigten alle fünf Spiele (5:2; 2:4; 4:3; 1:4; 5:3), ehe nach einigen relativ erfolglosen Jahren endlich wieder einmal die Vorschlussrunde erreicht war. Der Erfolg Olimpijas trägt vor allem einen Namen: Alex Westlund. Der US-amerikanische Goalie ließ in den Viertelfinalspielen die Schützen des Klagenfurter AC mit seinen überdurchschnittlichen Leistungen schier verzweifeln! Dabei wurden die Rotjacken nach ihrem beeindruckenden Schlussspurt in der Punkterunde schon als Geheimfavorit auf den Titel gehandelt. Doch an Westlund, dem für die kommende Saison schon Verbindungen zu DEL-Klubs nachgesagt werden, biss sich der KAC die Zähne aus und wurde vom Liganeuling „gesweept“ (1:3; 0:4; 2:3 n.V.). Für die Black Wings kann es demzufolge nur heißen, stets die Geduld zu wahren und sich eben nicht vom Puckfänger Olimpijas entnerven zu lassen. Über genug Firepower verfügt Chefcoach Bonis Truppe alle Mal, das Überraschungsteam des Jahres in die Schranken zu verweisen. Ein Selbstgänger wird das aber mit ziemlicher Sicherheit nicht.

In beiden Halbfinals steht außerdem, wie so oft in den Play-offs, auch die Frage zur Klärung: Was ist besser, im Rhythmus bleiben zu können oder ausgeruht zu sein? Man darf auf die jeweiligen Antworten der Mannschaften gespannt sein! (mac)

Rögle BK mit Moritz Seider muss sich geschlagen geben
Växjö Lakers sind schwedischer Meister

​Die Växjö Lakers haben auch das fünfte Finalsspiel in der SHL gegen Rögle BK gewonnen. Ein 6:2-Heimerfolg am Montagabend bescherte den Smaalander die schwedische Me...

Aufgebot umfasst 28 Spieler
Acht Spieler ergänzen DEB-Kader für Phase vier

Bundestrainer Toni Söderholm hat den Kader der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für die Phase vier der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 in Riga (21. Mai bis 6...

Växjö fehlt nur noch ein Sieg zur Meisterschaft
Rögle BK verliert mit Moritz Seider Spiel vier nach Overtime

​Rögle BK musste am Samstagnachmittag eine bittere Finalpleite hinnehmen. Der Klub verlor mit dem deutschen Verteidiger Moritz Seider 2:3 nach Verlängerung gegen die...

2:0-Sieg gegen Weißrussland
DEB-Team reist mit Sieg im Rücken nach Riga

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft reist mit einem wichtigen Sieg im Rücken zur IIHF-WM 2021 nach Riga. Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm behielt im ...

1:4-Niederlage in Nürnberg
DEB-Team verliert trotz Chancenplus gegen Weißrussland

​Zwei Wochen vor dem Auftakt der IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland wartet die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft weiter auf ein Erfolgserlebnis. Das Team von Bundestr...

Seider-Klub gewinnt drittes Spiel der Best of Seven-Serie
Rögle BK zurück im Kampf um die schwedische Meisterschaft

​Nach zwei Auswärtsniederlagen antwortete Rögle BK mit einem deutlichen 5:1-Heimsieg gegen die Växjö Lakers. Damit ist der Seider-Klub wieder mitten im Rennen um die...

WM Vorrunde

Freitag 21.05.2021
Deutschland Deutschland
- : -
Italien Italien
Russland Russland
- : -
Tschechien Tschechien
Kanada Kanada
- : -
Lettland Lettland
Belarus Belarus
- : -
Slowakei Slowakei
Samstag 22.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Deutschland Deutschland
Dänemark Dänemark
- : -
Schweden Schweden
Finnland Finnland
- : -
United States of America USA
Großbritannien Großbritannien
- : -
Russland Russland
Lettland Lettland
- : -
Kasachstan Kasachstan
Tschechien Tschechien
- : -
Schweiz Schweiz
Sonntag 23.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Italien Italien
Großbritannien Großbritannien
- : -
Slowakei Slowakei
Kasachstan Kasachstan
- : -
Finnland Finnland
Schweden Schweden
- : -
Belarus Belarus
Kanada Kanada
- : -
United States of America USA
Dänemark Dänemark
- : -
Schweiz Schweiz