Im Osten Europas läuft bereits die VorbereitungDie neue Eishockeysaison hat begonnen

Admiral Wladiwostok aus der KHL steckt schon mitten in der Vorbereitung. (Foto: dpa/picture alliance)Admiral Wladiwostok aus der KHL steckt schon mitten in der Vorbereitung. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es gibt jedoch schon einige Vereine, die bereits im Juli sich nicht nur auf dem Eis zu Trainingseinheiten trafen, sondern auch schon die ersten Vorbereitungsspiele absolviert haben. Vorreiter in diesem Fall sind russische Vereine, wobei nicht nur die Clubs der KHL involviert waren. Auch in Tschechien traten die ersten Teams gegeneinander an.

Das erste Spiel auf europäischem Boden wagten die zwei weißrussischen Spitzenteams von Dynamo Molodechno (2018/19 Tabellenvierter) und Vizemeister Neman Grodno. Das Spiel ging mit 3:2 an Molodechno. Zwei Tage später trafen sich beide Vertretungen noch einmal und diesmal hatte Grodno mit 5:1 den scheinbar besseren Atem.

Am 20. Juli begann dann auch in Kasachstan die Saison und das gleich mit einer interessanten Paarung. Der Erstligist HC Arystan Temirtau traf auf das Juniorenteam des KHL-Clubs Barys Nursultan, Snetznye Barsy Nursultan, und unterlag überraschend mit 1:3.

Der erste KHL-Verein, der in die Saison einstieg, kam aus dem fernen Osten. Admiral Wladiwostok traf am 21. Juli im bis dahin höchstklassigsten Spiel auf den russischen Zweitligisten Yermak Angarsk, gewann die Partie immerhin mit 4:0.

Am 23. Juli trafen sich zwei kasachische Teams, die beide in der zweiten russischen Liga aktiv sind. Saryarka Karagandy verlor dabei mit 0:1 gegen Nomad Astana.

Nur einen Tag später betraten Mannschaften aus Lettland und Tschechien die internationale Bühne. Überraschend unterlag dabei der lettische KHL-Club Dinamo Riga dem Zweitligisten Neftyanik Almetyevsk mit 1:2 nach Penaltyschießen. Interessante Tatsache dabei, dass beim Sieger Ilya Andryukhov aufgeboten war, jener Torhüter, der in der letzten Saison bei den Löwen Frankfurt in 36 DEL2-Spielen immerhin auf eine Fangquote von 90,4 Prozent kam.

Ebenfalls am 24. Juli traf der tschechische Extraligist Bili Tygri Liberec auf den weißrussischen Erstligisten Shakter Soligorsk und unterlag ebenfalls mit 1:2.

Danach begannen diverse russische Vereine mit den Vorbereitungsspielen, wie z.B. die KHL-Clubs von Amur Chabarowsk (6:0,0:1) gegen Wladiwostok und Spartak Moskau, das mit 2:1 bei Verva Litvinov gewann.

Den Saisonstart in Mitteleuropa übernahmen dabei zwei Juniorennationalmannschaften. Italiens U20-Team besiegte Sloweniens U20-Vertretung mit 2:1.

Am gestrigen 30. Juli trafen unter anderem Pirati Chomutov auf den KHL-Club Automobilist Jekaterinburg und unterlag mit 0:4 und Verva Litvinov besiegte den tschechischen Neu-Erstligisten Rytiri Kladno mit 5:4. Superstar Jaromir Jagr konnte dabei seine ersten beiden Scorerpunkte (1 Tor) für sich verbuchen.

Euro Hockey Challenge
Länderspiel gegen Tschechien in Nürnberg

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kehrt im Rahmen der Euro Hockey Challenge 2020 in die Arena Nürnberger Versicherung zurück. Am 16. April 2020 bestreitet d...

Hinspiele im CHL-Viertelfinale
EHC Red Bull München geht in Stockholm unter – Biel schockt den Champion

Der EHC Red Bull München hält als letztes deutsches Team die Fahne in der CHL hoch, doch im Viertelfinale könnte für die Münchner Schluss sein, denn sie unterlagen i...

Rapperswil-Jona Lakers glänzen erneut im Schweizer Pokal
HC Ajoie schickt auch den Zürcher SC auf die Matte

​Das war die Überraschung des Tages. Der Tabellenführer der Swiss League besiegte den Tabellenführer der National League deutlich mit 6:3 und zog ins Halbfinale des ...

Spiele finden am 3. und 10. Dezember statt
CHL-Viertelfinale: Red Bull München zuerst auswärts gegen Djurgarden

​Die Champions Hockey League hat die Viertelfinalspiele terminiert. Der EHC Red Bull München als einzig verbliebener DEL-Club trifft auf Djurgardens IF Stockholm, de...

6:0 gegen Junost Minsk
Red Bull München erreicht problemlos das CHL-Viertelfinale

​Ein 6:0-Sieg des EHC Red Bull München im CHL-Achtefinalrückspiel gegen Junost Minsk – das sieht nach einer besseren Lockerungsübung aus, war es aber nicht. ...

Weltmeisterschaft vom 26. Dezember bis 5. Januar
U20-Nationalmannschaft: 27 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert

Die deutsche U20-Nationalmannschaft bestreitet vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen ihre Vorbereitung zur bevorstehenden 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft...