IIHF sperrt José Theodore

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kanadas Nationaltorhüter José Theodore

(Colorado) ist vom internationalen Eishockeyverband IIHF wegen Dopings

für sämtliche angeschlossenen Wettbewerbe und Ligen für zwei Jahre

gesperrt worden. Er könnte damit die kommenden Weltmeisterschaften in

Lettland und Russland nicht bestreiten. Für die NHL ist die Sperre

wirkungslos.


Bei ihm wurde bereits vor

längerer Zeit das Haarwuchsmittel Propecia gefunden, welches auf der

Liste der verbotenen Substanzen gehört, da es andere unerlaubte Mittel

verschleiern kann. Die NHL hat dagegen auf eine Sperre verzichtet, weil

er der Liga das ihm ärztlich verschriebene Mittel im Vornhinein

angegeben hat und die verschärften Anti-Doping-Regelungen erst seit

Mitte Januar in Kraft sind. Für die Olympischen Spielen war er aufgrund

des Befundes bereits im Vorfeld aussortiert worden. (hockeyfans.ch)