IIHF-Council wieder mit deutscher Vertretung

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Internationale Eishockey-Verband (IIHF) hat im Rahmen seines Halbjahreskongresses auf Kreta die Deutsche Dr. Beate Grupp und die Schwedin Doris Högne in das IIHF-Council berufen.

Das bisher aus elf Vertretern bestehende Council wurde vor wenigen Monaten beim IIHF General-Kongress in Marbella/ SPA neu gewählt. Zeitgleich wurde eine Berufung von zusätzlich maximal zwei weiblichen Vertretern festgelegt.

Auf Einladung der IIHF wurden beide Damen von ihren jeweiligen Verbänden vorgeschlagen und nun als erste weibliche Vertreterinnen in der Geschichte der IIHF ins Council berufen.

Das nun erstmals 13 Mitglieder umfassende IIHF-Council ist für die Zeit von 2003-2008 gewählt.

Beide Frauen bringen langjährige Eishockey-Erfahrungen in ihr neues Amt mit ein. Während die Schwedin Högne bereits als Leiterin mehrerer schwedischer Ligen bzw. auch Verbände fungierte, leitete Dr. Beate Grupp von 1998 – 2002 die ärztliche Betreuung der deutsche Damen-Nationalmannschaft.

In ihrem Geburtsort Geislingen führt Dr. Beate Grupp eine eigene Praxis mit den Schwerpunkten Physiotherapie, Sportmedizin und Orthopädie. Die 38-jährige ist das jüngste Mitglied des aktuellen IIHF-Councils.

Nach dem Ausscheiden von Dr. Günther Sabetzki ist Dr. Beate Grupp die erste deutsche Vertretung im IIHF-Council seit 1994.

DEB-Präsident Hans-Ulrich Esken:

„nach meiner Wahl ins Recht- und Statuten-Komitee der IIHF ist es für uns sehr wichtig, nun auch wieder im Council des Internationalen-Eishockey-Verbandes vertreten zu sein. Der internationale Stellenwert des dt. Eishockeys wird somit nicht nur sportlich durch die Nationalmannschaft, sondern auch durch das Mitwirken deutscher Vertreter in den Gremien der IIHF weiter gestärkt. Für uns ist dies ein Zeichen der Anerkennung unserer Arbeit.“



Neue Seite 1

IIHF-Präsidium

und Council-Mitglieder 2003-2008:

René

Fasel (SUI)           

        

Präsident

Jan-Ake Edvinsson (SWE)

        General-Sekretär

Walter Bush (USA)          

        Vize-Präsident

Shoichi Tomita (JPN)               

Vize-Präsident

Kalervo Kummola (FIN)             

Vize-Präsident

Hans Dobida (AUT)          

        Schatzmeister

Murray Costello (CAN)

Frederick Meredith (GBR)

Alexander Steblin (RUS)

Ernest Aljancic (SLO)

Frank Gonzales (ESP)

Juray Siroky (SVK)

Dr. Beate Grupp (GER)

Doris Högne (SWE)


Der General-Sekretär ist im Council nicht stimmberechtigt.

Ein Blick in die WM-Historie
Als Deutschland Eishockey-Weltmeister wurde

​Die weltweite Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie sorgt wie gemeldet dafür, dass die Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz nicht stattfinden kann....

Tickets sollen Gültigkeit für 2021 behalten
Nach WM-Aus: DEB sagt alle Länderspiele ab

​Im Zuge der Absage der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz als Folge der Coronavirus-Pandemie hat der Deutsche Eishockey-Bund auch alle Heim-Länder...

Erstmals kein internationales Turnier seit 1947
International Icehockey Federation sagt Eishockey-Weltmeisterschaft 2020 ab

​Eine Überraschung ist es freilich nicht mehr, nun aber Gewissheit: Die Eishockey-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in der Schweiz hätte stattfinden sollen, ist ...

Nächster Corona-Ausfall
IIHF sagt die U18-Weltmeisterschaft in den USA ab

​Die International Ice Hockey Federation hat die U18-Eishockey-Weltmeisterschaft abgesagt. Dies teilte der Weltverband am Freitag mit....

Corona Virus Sperrzone Italien
Non si Gioca! Italian Hockey League steht still

Italien leidet unter dem Corona Virus, bereits über 7000 Personen sind mit dem Virus infiziert dazu über 300 Todesfälle. So beschloss der italienische Verband für Sp...

Corona-Virus: Halifax und Truro nun Gastgeber für 2021
IIHF sagt Frauen-Eishockey-WM

​Die International Icehockey Federation hat aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus die Eishockey-Frauen-Weltmeisterschaft abgesagt, die vom 31. März bis 10. April...