IIHF bestimmt Continental-Cup-Turniere

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dieses Wochenende wurde bei einer IIHF-Sitzung in Wien nicht nur der

WM-Spielplan bestätigt, sondern mittlerweile auch der Ablauf der Turniere des

Continental-Cup festgelegt. Wie letzte Woche angekündigt, wird dabei

mit den ZSC Lions wieder ein Schweizer Club teilnehmen. Die

Stadtzürcher sind für das Finalturnier vom 13. bis 15. Januar 2006 in

der ungarischen Stadt Székesfehérvár gesetzt, an welchem auch der

ungarische Meister und Gastgeber Alba Volán FeVita sowie der russische

Vizemeister Lada Togliatti und ein Qualifikant teilnehmen.


Bereits ein

Jahr zuvor wurde das Turnier in der ungarischen Stadt ausgetragen und

die Organisatoren konnten sich für ein weiteres Turnier empfehlen. 19

Mannschaften kämpfen in drei Qualifikationsrunden unterteilt um den

letzten Platz der Finalrunde. Der mögliche dritte Gegner der ZSC Lions

könnte Acroni Jesenice (Slowenien), Junost Minsk (Weissrussland), Sokol

Kiew (Ukraine), Torpedo Ust-Kamenogorsk (Kasachstan), Mulhouse

Scorpions (Frankreich), Coventry Blaze (Grossbritannien), GKS Tychy

(Polen) oder Riga 2000 (Lettland), allesamt Landesmeister ihrer Liga,

heißen.


Als zweiter Schweizer Club spielt der Meister HC Davos im höheren

European Champions Cup vom 5. bis 8. Januar 2006 in St. Petersburg

(Russland). Die Gruppeneinteilung erfolgt in einigen Tagen. Teilnehmer

sind die Landesmeister Frölunda Indians Göteborg (Schweden), HC

Pardubice (Tschechien), Slovan Bratislava (Slowakei), Dynamo Moskau

(Russland), Kärpät Oulu (Finnland) und HC Davos (Schweiz). (hockeyfans.ch)


Finalturnier in Székesfehérvár (Ungarn) vom 13. bis 15. Januar 2006


Gruppe G: 

Alba Volán FeVita Székesfehérvár (UNG), Lada Togliatti (RUS), ZSC Lions

(SUI), Qualifikant F


Qualifikation


1. Runde (23. bis 25. September 2005)

Gruppe A in Bukarest (Rumänien): Steaua Bukarest (RUM), Dreamland Queens (EST), KHL Medvescak

(KRO), Roter Stern Belgrad (SER)

Gruppe B in Ankara (Türkei): Polis Akademisi Ankara (TUR), CH Jaca 2010 (ESP), Hapoel Ganey

(ISR), Slavia Sofia (BUL)


2. Runde (14. bis 16. Oktober 2005)

Gruppe C in Tychy (Polen): GKS Tychy (POL), Energija Elektrenai (LIT), HK Riga 2000

(LET), Qualifikant A

Gruppe D in Mulhouse (Frankreich): Mulhouse Scorpions (FRA), Coventry Blaze (GBR), Amsterdam Tijgers

(NED), Herning Blue Fox (DAN)

Gruppe E in Minsk (Weissrussland): Junost Minsk (WRU), Sokol Kiew (UKR), Kazzinc Torpedo Ust-Kamenogorsk

(KAS), Qualifikant B


3. Runde (18. bis 20. November 2005)

Gruppe F in Jesenice (Slowenien): Acroni Jesenice (SLN), Qualifikant C, Qualifikant D, Qualifikant

E


Bisherige Sieger:

1997/1998: Kosice (Slowakei)

1998/1999: Ambrì-Piotta (Schweiz)

1999/2000: Ambrì-Piotta (Schweiz)

2000/2001: ZSC Lions (Schweiz)

2001/2002: ZSC Lions (Schweiz)

2002/2003: Jokerit Helsinki (Finnland)

2003/2004: Slovan Bratislava (Slowakei)

2004/2005: HKm Zvolen (Slowakei)

U18-Frauen-Bundestrainerin in der Verantwortung
Franziska Busch coacht Frauen-Nationalmannschaft bei WM in Kanada

Die U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch wird die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Kanada als Headcoach betreuen....

Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...