Heißer Kampf um Schwedens Meisterschaft

Eishockey in Namibia startbereitEishockey in Namibia startbereit
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag entscheidet es sich in Schweden, wer den bisherigen

Titelträger Frölunda Indians (Göteborg) als neuer Meister ablöst. Im

siebten Spiel der best-of-seven-Serie stehen sich dort ab 17.15 Uhr HV71

(Jönköping) und Färjestads BK (Karlstad) gegenüber.



Färjestads BK holte zuletzt im Jahre 2002 den Meistertitel steht nun

bereits das vierte Mal in Folge im Finale. Die Vorrunde beendete man

nach 50 Spielen auf dem 2. Tabellenplatz. Im Viertel- und Halbfinale

hatte Färjestads Losglück (in Schweden werden die Ansetzungen je Runde

zwischen den Teilnehmern gelost) und traf auf die eher leichteren Gegner

Luleå und Timrå. Gegen beiden Gegner gab es 4:1 Siege.



Deutlich schwerer hatte es da HV71 - der Tabellenerste nach der Vorrunde

und bisher nur einmalige Meister (1995). Im Viertelfinale traf man auf

Modo (Örnsköldsvik) und konnte sich mit 4:2 Siegen durchsetzen. Das

Halbfinale gegen die Frölunda Indians wurde von vielen Experten als das

eigentliche Finale eingeschätzt und bot spannendes, hochklassiges

Eishockey. Am Ende konnte sich HV71 im sechsten Spiel, also mit 4:2

Siegen, durchsetzen und ins Finale einziehen.



Dort kämpfen beide Mannschaften seit dem 30. März um die Meisterkrone.

Nachdem Färjestads das fünfte Spiel in Jönköping gewinnen konnte, sah

alles danach aus, dass man sich heute daheim den Titel sicher kann. Doch

erneut war es die sehr gute Torhüterleistung von HV71s Stefan Liv, die

das Spiel zugunsten von Jönköping entschied. Am Ende hieß es 0:1 und

dies war zugleich der dritte Shut-out im sechsten Finalspiel für Stefan

Liv - wohl nicht nur in Schweden eine Rekordleistung.



Die Entscheidung wird nun am Ostersonntag in der restlos ausverkauften

Kinnarps Arena in Jönköping stattfinden. Das Spiel kann ab 17.15 Uhr im

Liveticker unter http://stats.swehockey.se/ oder per Liveradio unter

www.hockeyligan.se verfolgt werden. Letzteres natürlich nur in

schwedischer Sprache.

Acht Spieler aus dem Düsseldorfer Kader
DEB-Kader für Phase eins der WM-Vorbereitung

​Mit einem Aufgebot von drei Torhütern, acht Verteidigern und 13 Stürmern wird Bundestrainer Toni Söderholm in die Vorbereitung der Nationalmannschaft auf die Eishoc...

Erstmals im Halbfinale
Moritz Seider schreibt mit Rögle BK Vereinsgeschichte

​Rögle BK dominiert die Play-off-Viertelfinalserie gegen den Frölunda HC und zieht nach nur vier Spielen und mit 20:3 Toren ungefährdet ins Halbfinale ein....

Interimslösung wird als endgültig bestätigt
Christian Künast bleibt dauerhaft DEB-Sportdirektor

​Der Deutsche Eishockey-Bund geht mit Christian Künast als Sportdirektor in die Zukunft und hat damit nach der Ernennung von Claus Gröbner zum Generalsekretär seine ...

Schweiz-Testspiele abgesagt
Maßnahme der U18-Männer-Nationalmannschaft abgebrochen

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat die Phase zwei der WM-Vorbereitung der U18-Männer-Nationalmannschaft nach einem positiven Corona-Schnelltest im Team sofort abgebroc...

16 Stunden nach dem 5:1-Sieg
DEB-Frauen verlieren zweiten WM-Test gegen Österreich nach Verlängerung

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat das zweite Testspiel für das WM-Turnier in Kanada knapp verloren. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes unterlag 16 ...

Klarer 5:1-Erfolg
DEB-Frauen siegen in erstem WM-Test deutlich gegen Österreich

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr erstes Testspiel für das WM-Turnier in Kanada erfolgreich gestaltet. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes besie...