Hegen ist dabei

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Hall-of-Fame-Komitee des Weltverbands

IIHF hat folgende Personen für den Eintritt in die Ruhmeshalle (Hall of Fame)

nominiert: Spielerkategorie: Dieter Hegen (Deutschland), Arturs Irbe (Lettland),

Riika Nieminen-Välilä (Finnland), Wladimir Krutow (Russland);

Erbauer-Kategorie: Rickard Fagerlund (Schweden). Das Komitee hat dazu

entschieden, dass Lou Vairo (USA) der Paul Loicq Preis für hervorragende

Beiträge für das internationale Eishockey verliehen wird. Der „Paul Loicq

Award“ erhielt seinen Namen nach dem belgischen IIHF-Präsident, der das

Amt von 1922 bis 1947 ausübte. Die IIHF-Ruhmeshalle, die 1997 gegründet wurde,

umfasst mittlerweile 160 Eishockeygrößen aus 22 Ländern. Die Zeremonie zur

Einführung wird am 21. Mai in Köln während der kommenden WM durchgeführt.

IIHF-Präsident René Fasel in der heutigen Pressemitteilung: “Riika

Nieminen, die herausragende Spielerin von Nagano 1998, ist die erste Frau

außerhalb Nordamerikas, die diese Ehrung erhält.

Mit Wladimir Krutow sind nun alle berühmten sowjetischen Akteure der ehemaligen

Paradereihe vertreten. Ich bin sicher, dass Dieter Hegens verdiente Nominierung

den Stoff für eine gute Geschichte abgeben wird. Als ich in Vancouver diese

Woche war, waren die Washington Capitals mit ihrem Torwarttrainer Arturs Irbe

in der Stadt. Somit ergab sich für mich eine einmalige Gelegenheit, ihm die

Nominierung mitzuteilen. Ich freue mich für Arturs. Er war der erste echte

lettische Superstar. Glücklicherweise machte ich seinerzeit die Bekanntschaft

mit Rickard Fagerlund und Lou Vairo. Es ist stets ein großes Gefühl, wenn Leute

ausgezeichnet werden, die ihr Leben dem Eishockey widmeten.  Für mich wird es ein großes Vergnügen sein,

diese fünf Großen in die Ruhmeshalle einzuführen und Lou Vairo mit dem Paul

Loicq Preis im nächsten Frühling in Köln auszuzeichnen.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Karriereende nach 552 National League Spielen
EHC Oltens Neukom erklärt nach schwerer Augenverletzung seinen Rücktritt

​Benjamin Neukom, bekannt für seine beachtliche Karriere mit 552 Einsätzen in der National League, muss seine sportliche Laufbahn beenden....

Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...