HC Sierre vor KonkursGeldnot in der Schweiz

HC Sierre vor KonkursHC Sierre vor Konkurs
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der HC Sierre wurde 1933 gegründet und spielte zwischen der 1. Liga, der höchsten Amateurspielklasse der Schweiz, und der Nationalliga A, die höchste Profispielklasse, in jeder Liga. 1973 erlebte der Club mit dem Erlangen der Vizemeisterschaft seine sportliche Glanzstunde. Aktuell streitet man sich mit dem HC Thurgau um den letzten Platz in der NLB. Beide Teams haben 14 Punkte Rückstand auf den Drittletzten.

Am Sonntag verdichteten sich die seit längerem kursierenden Gerüchte, dass der Club, der die Lizenz zur aktuellen Saison nur unter strengen Auflagen erhalten hat, vor dem Konkurs steht. Eine Gesellschafterversammlung, die zum Abschluss der Saison 2011/12 dient, wurde mehrfach verschoben und stattdessen am Montag eine „Informationssitzung über die aktuelle Situation der Gesellschaft“ abgehalten. Dies sowie die folgende Klarstellung konnte man der Website des Clubs entnehmen: „Damit die juristischen Anforderungen erfüllt werden, ist die Sitzung nur für Aktionäre reserviert.“

Nun meldete der „Sonntagsblick“, dass ein Bezirksgericht Ex-Trainer Bruno Aegerter in einer Klage bestätigte und den Club zur Zahlung von Lohnausständen in Höhe von 180.000 Schweizer Franken anwies. „Hockeyfans.ch“ berichtete, dass damit die Schulden auf rund eine Million Schweizer Franken gestiegen sind. Das wiederum könnte laut Schweizer Recht die sogenannte „Deponierung der Bilanz“ zur Folge haben könnte. Hierbei teilt man dem Gericht per Überschuldungsanzeige mit, dass der Bilanzverlust das gesamte Eigenkapital aufgezehrt und zudem das Fremdkapital erfasst hat. Letzten Endes würde dieses Verfahren das sofortige Aus für den Club bedeuten.

Am Montag wurde dann tatsächlich die Bilanz deponiert. Gleichzeitig nutzte man aber das letzte Mittel und beantragte eine Nachlassstundung. Diese formale Bitte um Konkursaufschub muss durch einen Richter genehmigt werden. Der Verband schließt jedoch einen sofortigen Ausschluss aus dem Spielbetreib nicht aus. „Blick.ch“ zitiert eine Meldung des Verbandes, in der er heißt: „Im besten Fall gelingt es Sierre, die Meisterschaft planmäßig zu Ende zu spielen, ansonsten sieht sich die Liga gezwungen, mittels Lizenzentzug den HC Sierre aus der laufenden Meisterschaft auszuschließen.“ Die letzte Chance, den Konkursaufschub, will die Liga aber natürlich abwarten. Liga-Geschäftsführer Patrick Reber sagt gegenüber „20 Minuten Online“: „Wir schließen Sierre erst dann aus der Meisterschaft aus, wenn der Konkurs offiziell eröffnet worden ist.“

Für die Liga würde ein Ausschluss bedeuten, dass nur Partien der ersten zwei Runden in der Wertung bleiben. Nur bei denen gab es je ein Hin- und Rückspiel. Alle weiteren Spiele werden gestrichen. Der Spielplan bleibt so bestehen, wie er ist, somit hätte das Team das gegen Sierre antreten müsste, spielfrei. Für die Spieler bedeutet es, dass sie mit der Konkurseröffnung sofort einen neuen Vertrag bei einem anderen Club unterzeichnen dürfen.

Wenn andere Clubs in dieser Situation um Spenden bitten und auf Sponsorensuche gehen, hat sich der HC Sierre vorerst zu einem anderen Schritt entschieden. Präsident Silvio Caldelari fordert in einem Schreiben an Fans und Sympathisanten alle zum Kommen zum nächsten Heimspiel auf. Der Clou dabei: Der Eintritt wird gratis sein.

Ob dies ein Abschiedsgeschenk an die Fans ist, werden die nächsten Tage und vielleicht Wochen zeigen.

Markus Eisenschmid: „Jeder hat sich gefreut“
DEB-Team wieder auf dem Eis

​Nachdem das grüne Licht kam, ließ sich die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft nicht lange bitten. Am Donnerstagvormittag war die Mannschaft von Bundestrainer Ton...

Coronafall im Trainerstab
DEB-Team bricht ersten Trainingstag von Phase drei vorsorglich ab

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat den ersten Trainingstag in Phase drei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland (21. Mai bis 6. Juni) nac...

Gastgeber brauchten nur 17 Schüsse zum Sieg nach Verlängerung
Växjö Lakers gewinnen auch zweites Finalspiel gegen Seiders Rögle BK

Die Südschweden gewannen auch das zweite Finalduell gegen Moritz Seiders Rögle BK. Mit 3:2 nach Verlängerung behielt das Team von Coach Sam Hallam die Oberhand. Nur ...

Phase drei der WM-Vorbereitung
Sieben Spieler stoßen zu DEB-Kader hinzu

​Mit drei Torhütern, neun Verteidigern und 14 Stürmern geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in Phase drei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 im lettisch...

Vier weitere Coaches im Einsatz
DEB-Trainerteam um Toni Söderholm für WM 2021 steht fest

​Das Trainerteam der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland (21. Mai bis 6. Juni) ist formiert. An der Seite von Bundestrainer ...

Deutscher Verteidiger erzielte Tor und erhielt 20 Minuten Eiszeit
Moritz Seider verliert mit Rögle BK erstes SHL-Finale

​Moritz Seider hat mit dem Rögle BK das erste SHL-Finalmatch in Växjö knapp mit 1:2 verloren. Der deutsche Verteidiger glich zum zwischenzeitlichen 1:1 kurz vor Ende...

WM Vorrunde

Freitag 21.05.2021
Deutschland Deutschland
- : -
Italien Italien
Russland Russland
- : -
Tschechien Tschechien
Kanada Kanada
- : -
Lettland Lettland
Belarus Belarus
- : -
Slowakei Slowakei
Samstag 22.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Deutschland Deutschland
Dänemark Dänemark
- : -
Schweden Schweden
Finnland Finnland
- : -
United States of America USA
Großbritannien Großbritannien
- : -
Russland Russland
Lettland Lettland
- : -
Kasachstan Kasachstan
Tschechien Tschechien
- : -
Schweiz Schweiz
Sonntag 23.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Italien Italien
Großbritannien Großbritannien
- : -
Slowakei Slowakei
Kasachstan Kasachstan
- : -
Finnland Finnland
Schweden Schweden
- : -
Belarus Belarus
Kanada Kanada
- : -
United States of America USA
Dänemark Dänemark
- : -
Schweiz Schweiz