HC Pustertal: Jeremy Adduono soll die "Wölfe" führen

HC Pustertal: Jeremy Adduono soll die "Wölfe" führenHC Pustertal: Jeremy Adduono soll die "Wölfe" führen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nun ist der HC Pustertal in Sachen Ausländerstellen komplett! Die sportliche Leitung der „Wölfe“ kann mit Stolz den letzten Neuzugang präsentieren, der kein Geringerer als der DEL-Crack JEREMY ADDUONO ist.

Der 29-jährige Kanadier aus Ontario wurde 1997 in der 7. Runde von den Buffalo Sabres gedrafted und ist nach Gage, Tselios und Gauvreau immerhin der 4. „gedraftete“ Crack des „HCP 2007/08“!

Nach einer richtigen „Punktelawine“ in der Juniorenliga OHL erfolgte über den „Umweg“ Team Canada (1998/99) der Wechsel in die AHL: dort standen nach 4 Jahren in 295 Spielen immerhin 186 Skorerpunkte auf dem Konto des Rechtsschützen Adduono.

Aufgrund seiner guten technischen Fähigkeiten und seiner Schnelligkeit spielte Adduono (Neffe des jetzigen DEL-Trainers Rick) auf dem Flügel und auf der Mittelstürmerposition!

2002 kam der Wechsel nach Europa, wo Adduono 3 Spielzeiten für die Kölner Haie bestritt. Einzig im 2. Jahr beim EC Köln blieb Adduono aufgrund kleinerer Verletzungen unter den Erwartungen, war aber stets sehr wichtig für das Team. Auch die Bilanz von insgesamt 102 Punkten in 190 DEL-Spielen lässt Adduono zum großen Hoffnungsträger der Pusterer Eishockeyfans werden.

Das letzte seiner vier DEL-Jahre verbrachte Adduono in Iserlohn (2006/07), der Stürmer wird als schnell, technisch versiert und fair beschrieben und passt somit exakt in das Anforderungsprofil eines Top-Stars für den HC Pustertal!

„Möglich wurde dieser Transfer nur durch private Gönner, die die Verpflichtung eines starken Centers so unterstützt haben“, so der „Wölfe“-Präsident Roman Erlacher überglücklich. Das Team 2007/08 hat nun Format genug, um die „Großen“ in der Serie A, wie schon zuletzt, zu ärgern.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...

Fünf Heimspiele auf dem Weg nach Tschechien
Vier Phasen, acht Länderspiele: So läuft die WM-Vorbereitung ab

​Die WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der Männer steht. In insgesamt vier Phasen bereitet sich der aktuelle Vizeweltmeister auf die Weltmei...