Haie ziehen den Kürzeren gegen Team Canada

Spengler Cup: Zwei Stürmer für MannheimSpengler Cup: Zwei Stürmer für Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Man darf Team Canada nie abschreiben! Auch nicht, wenn die Manschaft mit drei Toren Rückstand und einem bis zum Ende des zweiten Drittels desolaten Aufritt in der Defensive keinen Anlass zu grosser Hoffnung auf eine Aufholjagd gibt. Aber die Kanadier haben einmal mehr mit ihrem Spirit und ihrem Herzen nicht nur das Spiel im letzten Drittel mit drei Toren total gedreht, sondern die Fans einmal mehr entzückt.

Dabei hatte es schlecht begonnen: Die Kölner Haie waren spritziger und besser eingespielt, das Team Canada Selects zeigte indessen ziemlich grosse Schwächen im Backchecking und in der Konzentration. Mit schnellen Gegenstössen und einem ausgeklügelten Sysem der Geduld in der neutralen Zone haben die Deutschen Meister die Favoriten in Schach halten können. Sehr gut war auch die Chancenauswertung der Haie, die zweimal mit starken Slapshots den Puck in die Maschen jagten. Der hochgelobte Goalie Corey Hirsch hatte in den ersten beiden Dritteln gegenüber seinem Opponenten Chris Rogles eine weniger überragende Figur abgegeben, steigerte sich jedoch kontinuierlich um schliesslich im letzten Drittel eine überragende Leistung abzugeben.

Die Kanadier blieben sich treu und gaben nie auf. Auch nicht, als es aussichtslos erschien. Im letzten Drittel übernahm man die Kontrolle des Spiels und startete eine Angriffsauslösung nach der anderen. Nach dem Anschlusstreffer gab es bei den bunt zusammengewürfelten Kanadiern (Profis aus den Schweizer Ligen NLA und NLB, der EL, Österreich und fünf aus der AHL) auch eine mentale Auslösung, die nochmals in den beinen Kräfte freimachte. Es waren speziell Sarault, Roy und DiPietro, die nicht mehr zu halten waren und diese Formation erwies sich schliesslich als Matchwinner. Mitunter ein grund für den langsamen sowie unsicheren Start der Kanadier war die Tatsache, dass sie kaum eingespielt waren und mit nur sechs Verteidigern agieren mussten, die im Backchecking Mängel zeigten.(spenglercup.ch)

Torfolge:

0:1, 02.58: McLlwain, assisted by Hicks

1:1, 05.21: Ferguson, assisted by Andrews and Savoia

1:2, 06.47: Werenka, assisted by Sundblad

1:3, 35.02: Keller, ass. by Cormier and Lüdemann

1:4, 36.01: Furchner, ass. by Sundblad

2:4, 37.23: Black, ass. by Convery and Sellars

3:4, 44.23: Sarault, ass. by Roy and Di Pietro

4:4, 51.41: Sarault, ass. by by Di Pietro and Craig

5:4, 58.41: Roy, assisted by Sarault

IIHF-Halbjahreskongress in Belek
DEB gibt Kandidatur zur Austragung der Eishockey-WM 2027 bekannt

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat beim IIHF-Halbjahreskongress in Belek (Türkei) offiziell seine Bereitschaft zur Austragung der nächsten zu vergebenden IIHF-Eishocke...

Deutschland, Slowakei, Dänemark und Österreich
Teilnehmerfeld für den Deutschland Cup 2022 steht fest

​Der Deutsche Eishockey-Bund veröffentlicht den Spielplan für den diesjährigen Deutschland Cup (10. bis 13. November 2022) in Krefeld....

Deutsche Spieler starten mit Niederlage
Tom Kühnhackl feiert Sieg im zweiten Saisonspiel

​Es wurde nicht der erhoffte Start in die neue SHL-Saison für die deutschen Profis in Schweden, Tobias Rieder und Tom Kühnhackl. Letzterer konnte jedoch im zweiten S...

Sieg in Färjestad
Straubing Tigers stehen mit einer Kufe in den CHL-Playoffs

​Der vierte Spieltag der CHL-Gruppenphase 2022/23 ist Geschichte. Aus deutscher Sicht komplettieren die Straubing Tigers diesen Spieltag. Und sie waren erfolgreich. ...

Erfolge für Berlin, München und Wolfsburg
Drei deutsche Siege in der CHL am Samstag

​Die Hälfte der Spiele der Gruppenphase in der Champions Hockey League ist vorbei. Am ersten Tag des vierten Spieltags mussten wiederum drei der vier deutschen Teams...

Tom Kühnhackl glänzt bei Skelleftea
Straubing Tigers auf dem besten Weg ins CHL-Achtelfinale

​Es war am Ende ein hartes Stück Arbeit, aber die Straubing Tigers hatten es sich selbst zuzuschreiben, wenn sie am Ende zittern mussten. Trotz einer hohen Überlegen...

CHL Gruppenphase

Dienstag 04.10.2022
GKS Katowice Katowice
- : -
Fehérvár AV19 (Archiv) Székesfehérvár
Mikkelin Jukurit Mikkelin
- : -
HC Sparta Prag Prag
Aalborg Pirates Aalborg
- : -
Luleå HF Luleå
Tampere Ilves Tampere
- : -
Stavanger Oilers Stavanger
Rögle BK Rögle
- : -
ZSC Lions Zürich
Färjestad BK Färjestad
- : -
KS Cracovia Krakau
HC Davos Davos
- : -
HC Oceláři Třinec Třinec
Belfast Giants Belfast
- : -
Skellefteå AIK Skellefteå
EC Villacher Sportverein Villach
- : -
Straubing Tigers Straubing
Brûleurs de Loups de Grenoble Grenoble
- : -
Frölunda HC Göteborg
Mittwoch 05.10.2022
TPS Turku Turku
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
EHC Red Bull München München
- : -
Tappara Tampere Tampere
HDD Olimpija Ljubljana Ljubljana
- : -
EV Zug Zug
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Mountfield HK Hradec Králové
HC Slovan Bratislava Bratislava
- : -
Rapperswil-Jona Lakers Rapperswil-Jona
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron