Gruppenauslosung für WM 2006 in Riga

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kanada, Schweden, Tschechien sowie die Slowakei wurden in Lettlands Hauptstadt Riga für

die kommende 70. WM als “Gruppenköpfe” gesetzt. Russland, die USA, Finnland und die Schweiz

bildeten den zweiten “Topf”, Lettland, die Ukraine, Weißrussland und Dänemark den dritten,

Kasachstan, Slowenien, Norwegen und Italien den vierten. Die Ziehung in der historischen

Gildenhalle, die direkt vom lettischen Fernsehen übertragen wurde, brachte Titelverteidiger

Tschechien mit Gastgeber Lettland und Finnland zusammen.


Silbermedaillengewinner Kanada, immer

noch die Nummer eins in der internationalen Rangliste, bildet mit den USA sowie Dänemark und

Norwegen die Gruppe D. In folgenden Gruppen wird die Vorrunde des nächsten WM-Turniers

ausgetragen (die Ziffern in Klammern bedeuten die jeweiligen Ranglistenplätze, die nach der letzten

WM errechnet wurden):



Gruppe A: Tschechien (3), Finnland (7), Lettland (9), Slowenien (16)


Gruppe B: Schweden (2), Schweiz (8), Ukraine (11), Italien (19)


Gruppe C: Slowakei (4), Russland (5), Weißrussland (12), Kasachstan (15)

Gruppe D: Kanada (1), USA (6), Dänemark (14), Norwegen (18)



Die jeweils ersten Drei der Gruppen A und D treffen in der Qualifikationsrunde aufeinander, was

gleichermaßen für die Gruppen B und C gilt. Das heißt im Klartext, dass es höchstwahrscheinlich

schon in der Qualifikationsrunde zu einem Revanchmatch des letzten Finals zwischen Kanada und

Tschechien kommt. Kanada ist aufgrund der hohen Punktzahl trotz der Finalniederlage weiterhin die

Nummer eins in der internationalen Rangliste. Wie bekannt, setzt sich die Errechnung der Plätze aus

den Ergebnissen folgender Turniere zusammen:

WM 2005 (100 %), WM 2004 (75 %), WM 2003

(50 %), WM und OS 2002 (25 %). Tschechien als Weltmeister tauschte seinen Platz mit der

Slowakei und ist nunmehr Nummer drei, während Bronzemedaillengewinner Russland vom siebten

auf den fünften Rang vorstieß. Finnland, Deutschland und Österreich verloren jeweils zwei Plätze,

wohingegen die Schweiz sich von neun auf acht verbesserte. Dies bedeutete für die Eidgenossen

gleichzeitig, dass sie für die Europameisterschaft der Vereinsmannschaften qualifiziert sind und

außerdem für die Ziehung der kommenden WM in den sogenannten Topf Nummer zwei sprangen.



Die jetzige Rangliste hat folgendes Aussehen:


1. Kanada (3220 Punkte)

2. Schweden (3095)

3. Tschechien (3065)

4. Slowakei (2965)

5.

Russland (2905)

6. USA (2865)

7. Finnland (2865)

8. Schweiz (2715)

9. Lettland (2675)

10.

Deutschland (2580)

11. Ukraine (2490)

12. Weißrussland (2430)

13. Österreich (2430)

14.

Dänemark (2400)

15. Kasachstan (2335)

16. Slowenien (2295)

17. Frankreich (2150)

18.

Norwegen (2105)

19. Italien (2100)

20. Japan (2090)


Bei gleicher Punktzahl entscheidet das

bessere Resultat der letzten WM.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Overtime-Tor in Spiel 7
AHL: Garrett Roe schießt die Hershey Bears ins Calder-Cup-Finale

Der 36-jährige US-Amerikaner, der lange in Europa spielte, wird für das erfolgreichste Team der AHL-Geschichte zum Helden....

Dritter Kelly Cup in Folge
ECHL: Florida Everblades gelingt historischer Titel-Hattrick

Das ehemalige Team des Neu-Mannheimers Lucas Kälble hat als erster Club der ECHL-Historie drei Meisterschaften hintereinander gewonnen....

Bereits zuvor für den DEB tätig
Sebastian Jones ist neuer U18-Frauen-Bundestrainer

​Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Eishockey-Profi wird das Amt ab sofort übernehmen....

Deutscher Auftakt am 5 und 6. September
Fischtown Pinguins starten gegen CHL-Titelverteidiger Genf

​Am 5. September startet die Saison 2024/25 in der Champions Hockey League. Der Deutsche Meister Eisbären Berlin trifft dabei auswärts auf eines der Schwergewichte, ...

Torhüter Dostal avanciert mit Shutout zum Matchwinner
Pastrnak schießt Gastgeber Tschechien zum 13. Weltmeistertitel

Gastgeber Tschechien ist nach dem 2:0-Finalerfolg gegen die Schweiz erstmals seit 2010 wieder Eishockey-Weltmeister und feiert den 13. WM-Titel. ...

Überraschungs-Finalisten im Duell
WM-Finale um die Goldmedaille: Gastgeber Tschechien gegen Schweiz - auf Sportdeutschland.TV

Auf der einen Seite steht Gastgeber Tschechien, der völlig entfesselt im Halbfinale den großen Favoriten Schweden eliminierte. Auf der anderen Seite die Schweiz, die...

Drei Tore im Schlussdrittel ebnen den Erfolg
Schweden gewinnt Bronzemedaille im Duell mit Weltmeister Kanada

Schweden hat das Duell um Platz 3 gegen Kanada für sich entschieden. Die Skandinavier drehen einen 1:2-Rückstand im Schlussabschnitt und gewinnen am Ende mit 4:2. ...

Überraschend gescheiterte WM-Favoriten im Duell
WM-Spiel um Platz 3: Schweden gegen Kanada - auf Sportdeutschland.TV

Während Top-Favorit Schweden überraschend klar an Gastgeber Tschechien scheiterte, verlor Weltmeister Kanada denkbar im Penaltyschießen an Deutschland-Bezwinger Schw...