Frauen-Nationalmannschaften parallel in FüssenHinterstocker:

Frauen-Nationalmannschaften parallel in FüssenFrauen-Nationalmannschaften parallel in Füssen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Unter der Leitung von Frauen-Bundestrainer Benjamin Hinterstocker und U18-Frauen-Bundestrainer Tommy Kettner stehen für die beiden Mannschaften insgesamt 19 Stunden Eis zur Verfügung. Auf dem Eis werden die beiden Trainer von U18 Assistenztrainerin Franziska Busch unterstützt, neben dem Eis leitet Athletiktrainer und Sportwissenschaftler Marco Dietzel (OSP Berlin) wie gewohnt das Programm der beiden Frauen-Teams. Da während des Lehrgangs keine Spiele absolviert werden, wird neben der Intensivierung des Trainings vor allem auch Wert auf ein erweitertes Rahmenprogramm gelegt. Neben einem Vortrag der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Mareike Großhauser  wird Jasmin Krämer von der Deutschen Sporthilfe gerade den jüngeren Spielerinnen der U18-Jahrgänge Rede und Antwort stehen. ’Trotz der zahlreichen Trainingseinheiten ist es wichtig, dass wir den Spielerinnen die Möglichkeit bieten, auch in den leistungsrelevanten Themen des Eishockeys geschult und weitergebildet zu werden“, so Frauen-Bundestrainer Hinterstocker.

Die U18-Frauen gehen in dieser Saison bei der Weltmeisterschaft in Dmitrov (Russland) erstmals seit 2013 wieder in der Top-Division an den Start, während die Frauen-Nationalmannschaft auf Grund der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang keine Weltmeisterschaft zu bestreiten hat. Dennoch oder gerade deswegen sieht es der Trainerstab der Frauen als unabdinglich an, die Zusammenarbeit der beiden Mannschaften noch enger miteinander zu verknüpfen. ’Wir stehen schon seit geraumer Zeit in einem stetigen und engen Austausch im DEB-Frauenbereich, eine forcierte Arbeit zwischen der U18- und der Frauen-Nationalmannschaft ist dabei natürlich immens wichtig. Wir werden in Füssen die Möglichkeit haben, dies zu intensivieren und wollen diese Möglichkeit nutzen.“

Neben den beiden Lehrgängen findet außerdem am 18. August im Bundesleistungszentrum eine freiwillige Tagessichtung der Jahrgänge 2002 bis 2005 statt. Geleitet wird die freiwillige Sichtung von den Trainern Hinterstocker, Kettner und Busch.

Für die Frauen-Nationalmannschaft startet kommende Woche Donnerstag (24. August) dann offiziell die Länderspielsaison 2017/18. Die DEB-Frauen reisen nach Schweden, wo im Rahmen der Euro Hockey Challenge die ersten internationalen Vergleiche gegen Finnland, Russland und Schweden stattfinden.

Spiele in Wien und Zürich
KHL zu Gast in Österreich und der Schweiz

​Die Pläne der Kontinental Hockey League, in den Westen zu expandieren, sind noch nicht aufgegeben, wurden erst einmal auf später verschoben. Erst einmal soll Werbun...

AHL-Finale: Entscheidung in Spiel 7
Toronto Marlies gewinnen den Calder Cup

Erster Titel nach 51 Jahren: Das Farmteam der Maple Leafs stillt den Trophäenhunger der kanadischen Metropole zumindest ein bisschen....

Als Vertreter der IIHF
Franz Reindl in den Vorstand der CHL gewählt

​DEB-Präsident und IIHF-Council-Mitglied Franz Reindl ist ab sofort auch im Vorstand der Champions Hockey League (CHL) tätig. Er wurde am Dienstag in Prag bei der Ge...

Bundespräsident Steinmeier zeichnet Eishockey-Nationalmannschaft aus
Silberhelden mit dem „Silbernen Lorbeerblatt“ geehrt

​Besondere Ehre für die Silberhelden: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnete am Donnerstagmittag die Spieler der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft mi...

Auftakt für Eisbären Berlin, Nürnberg Ice Tigers und Red Bull München
Die Termine in der Champions Hockey League stehen fest

​Die Eishockey-Weltmeisterschaft ist gerade beendet worden, die NHL läuft noch und bevor König Fußball für vier Wochen das weltweite Zepter übernimmt, sollte noch ei...