Frauen-Nationalmannschaft unterliegt Finnland nach PenaltyschießenZorn: „Müssen an diese Turnierleistung anknüpfen“

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem torlosen ersten Abschnitt waren es im Mitteldrittel die finnischen Frauen, die in der 27. Spielminute den ersten Treffer markieren konnten. Jenni Hirikoski überwand Torhüterin Franziska Albl zur zwischenzeitlichen Führung. Doch im direkt anschließenden Powerplay der DEB-Auswahl brauchte Marie Delarbre nur wenige Sekunden um den Ausgleich zu erzielen, so dass der alte Abstand wieder hergestellt war. Sechs Sekunden waren bis zur zweiten Pause noch zu spielen da brachte Nicola Eisenschmid die deutschen Farben auf Zuspiel von Julia Zorn und Anna Fiegert erneut zum Jubeln. Die Mannschaft um Frauen-Bundestrainer Benjamin Hinterstocker konnte die 2:1-Führung bis sechs Minuten vor Ende der Partie verwalten, bevor Susanna Tapani ihre Mannschaft in die Overtime rettete. Nach einer torlosen Verlängerung entschied Jenny Hirikoski das Spiel durch ihren zweiten Treffer an diesem Abend zum 2:3-Endstand aus deutscher Sicht.

Die Frauen-Nationalmannschaft verabschiedet sich mit einer erfolgreichen Mannschaftsleistung aus dem Jahr 2017. Weiter geht es vom 3. bis zum 7.Januar 2018 im Bundesleistungszentrum in Füssen mit dem Nations Cup, bei dem die DEB-Auswahl in der Vorrunde auf Schweden und die Schweiz trifft.

Julia Zorn: „Wir konnten in drei von vier Spielen in einem hochklassig besetzten Turnier punkten. Unsere Torhüterinnen haben alle sehr starke Leistungen gezeigt, ebenso wie die jungen Spielerinnen aus der U18. An diese Turnierleistung müssen wir anknüpfen.“

Nina Kamenik: „Wir konnten trotz viertem Spiel in Folge ein läuferisch starkes Spiel zeigen und damit unsere Qualität unter Beweis stellen. Wiederholt hat eine starke Teamleistung zu einem weiteren Punkt in dem Turnier geführt. Wir können mit Selbstvertrauen 2017 abschließen und im Januar 2018 beim Nations Cup auf unsere Leistung aufbauen.“

Jenny Harß: „Wir haben in drei von vier Spielen, in einem sehr gut besetzten Turnier punkten können. Ich denke mit dieser Leistung können wir zufrieden sein und es stimmt mich zuversichtlich für die noch anstehenden Turniere in dieser Saison.“

Andrea Lanzl: „Im Vergleich zu den letzten Länderspielen konnten wir uns als Mannschaft wieder steigern und können so mit einer positiven Stimmung in das neue Jahr starten. Im Turnierverlauf haben wir, wie auch gegen Finnland, die ein oder andere Möglichkeit im Powerplay nicht nutzen können, um die spiele nach regulärer Spielzeit für uns zu entscheiden. Trotzdem bin stolz auf unsere Mannschaftsleitung.“

Coronafall im Trainerstab
DEB-Team bricht ersten Trainingstag von Phase drei vorsorglich ab

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat den ersten Trainingstag in Phase drei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland (21. Mai bis 6. Juni) nac...

Gastgeber brauchten nur 17 Schüsse zum Sieg nach Verlängerung
Växjö Lakers gewinnen auch zweites Finalspiel gegen Seiders Rögle BK

Die Südschweden gewannen auch das zweite Finalduell gegen Moritz Seiders Rögle BK. Mit 3:2 nach Verlängerung behielt das Team von Coach Sam Hallam die Oberhand. Nur ...

Phase drei der WM-Vorbereitung
Sieben Spieler stoßen zu DEB-Kader hinzu

​Mit drei Torhütern, neun Verteidigern und 14 Stürmern geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in Phase drei der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 im lettisch...

Vier weitere Coaches im Einsatz
DEB-Trainerteam um Toni Söderholm für WM 2021 steht fest

​Das Trainerteam der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland (21. Mai bis 6. Juni) ist formiert. An der Seite von Bundestrainer ...

Deutscher Verteidiger erzielte Tor und erhielt 20 Minuten Eiszeit
Moritz Seider verliert mit Rögle BK erstes SHL-Finale

​Moritz Seider hat mit dem Rögle BK das erste SHL-Finalmatch in Växjö knapp mit 1:2 verloren. Der deutsche Verteidiger glich zum zwischenzeitlichen 1:1 kurz vor Ende...

Erneute Niederlage gegen Tschechien
DEB-Team knapp mit 4:5 geschlagen

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat trotz erneuter Fortschritte in der Vorbereitung auf die IIHF-WM 2021 in Riga/Lettland ein Erfolgserlebnis verpasst. Di...

WM Vorrunde

Freitag 21.05.2021
Deutschland Deutschland
- : -
Italien Italien
Russland Russland
- : -
Tschechien Tschechien
Kanada Kanada
- : -
Lettland Lettland
Belarus Belarus
- : -
Slowakei Slowakei
Samstag 22.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Deutschland Deutschland
Dänemark Dänemark
- : -
Schweden Schweden
Finnland Finnland
- : -
United States of America USA
Großbritannien Großbritannien
- : -
Russland Russland
Lettland Lettland
- : -
Kasachstan Kasachstan
Tschechien Tschechien
- : -
Schweiz Schweiz
Sonntag 23.05.2021
Norwegen Norwegen
- : -
Italien Italien
Großbritannien Großbritannien
- : -
Slowakei Slowakei
Kasachstan Kasachstan
- : -
Finnland Finnland
Schweden Schweden
- : -
Belarus Belarus
Kanada Kanada
- : -
United States of America USA
Dänemark Dänemark
- : -
Schweiz Schweiz