Frank Fischöder bittet zur WM-Vorbereitung in FüssenU18-Nationalmannschaft

U18-Bundestrainer Frank Fischöder. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)U18-Bundestrainer Frank Fischöder. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

U18-Bundestrainer und frisch gebackener DNL-Meistertrainer, Frank Fischöder, beruft insgesamt 28 Spieler in das vorläufige WM-Aufgebot. Bis zur Abreise in die lettische Hauptstadt muss der Mannheimer dieses aber noch auf 23 (drei Torhüter und 20 Spieler) reduzieren. Am 27. (16.30 Uhr) und am 28. März (13.30 Uhr) haben die Nachwuchsspieler in zwei Vorbereitungsspielen gegen WM-Gegner Slowenien die Möglichkeit sich vor den Augen von Trainergespann Fischöder, Künast und Dolak endgültig für den finalen Kader empfehlen.

„Nach dem Ende der DNL-Saison freue ich mich nun sehr auf die Mannschaft und die Kollegen vom DEB. Wir werden uns in Füssen, wie auch schon bei den letzten Maßnahmen, konzentriert und zielorientiert auf die WM vorbereiten. Im Fokus stehen hier vor allem die Special-Teams sowie die Defensivarbeit. Bei der WM werden die Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen, denn die Leistungsdichte der Teams ist enorm eng“, so der U18-Trainer. „Auf Grund der Ergebnisse der vergangenen Maßnahmen müssen wir uns aber sicherlich nicht verstecken und können mit einer positiven Grundeinstellung in die Vorbereitung gehen.“

Bei der Weltmeisterschaft in Riga kämpft die DEB-Auswahl dann mit Dänemark, Kasachstan, Lettland, Norwegen und Slowenien um den Aufstieg in die Top-Division.

Der Kader:

Torhüter: Hendrik Hane (Düsseldorfer EG), Florian Mnich (Red Bull Hockey Akademie), Tobias Ancicka (Eisbären Berlin Juniors).

Verteidiger: Finn-Lasse Puttkammer (Eisbären Berlin Juniors), Tobias Möller (Jungadler Mannheim), Daniel Wirt (Red Bull Hockey Akademie),Eric Mik (Eisbären Berlin Juniors), Leon Hüttl (EC Bad Tölz), Moritz Seider (Jungadler Mannheim), Niklas Heinzinger (EC Bad Tölz), Alexander Dersch (EV Landshut), Philipp Mass (Jungadler Mannheim).

Stürmer: Erik Betzold (Kölner EC), Taro Jentzsch (Red Bull Hockey Akademie), Manuel Alberg (Kölner EC), Edwin Schitz (Red Bull Hockey Akademie), Luis Schinko (EV Landshut), Dennis Lobach (Red Bull Hockey Akademie), Louis Brune (Jungadler Mannheim), Nino Kinder (Eisbären Berlin Juniors), Sebastian Hon (Jungadler Mannheim), Justin Schütz (Red Bull Hockey Akademie), Tim Fleischer (Jungadler Mannheim), Yannik Valenti (Jungadler Mannheim), Luis Üffing (Kölner EC), Tim Stützle (Jungadler Mannheim), Dominik Bokk (Växjö Lakers), Tim Lutz (Jungadler Mannheim).


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Karriereende nach 552 National League Spielen
EHC Oltens Neukom erklärt nach schwerer Augenverletzung seinen Rücktritt

​Benjamin Neukom, bekannt für seine beachtliche Karriere mit 552 Einsätzen in der National League, muss seine sportliche Laufbahn beenden....

Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...