Frank Fischöder bittet zur WM-Vorbereitung in FüssenU18-Nationalmannschaft

U18-Bundestrainer Frank Fischöder. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)U18-Bundestrainer Frank Fischöder. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

U18-Bundestrainer und frisch gebackener DNL-Meistertrainer, Frank Fischöder, beruft insgesamt 28 Spieler in das vorläufige WM-Aufgebot. Bis zur Abreise in die lettische Hauptstadt muss der Mannheimer dieses aber noch auf 23 (drei Torhüter und 20 Spieler) reduzieren. Am 27. (16.30 Uhr) und am 28. März (13.30 Uhr) haben die Nachwuchsspieler in zwei Vorbereitungsspielen gegen WM-Gegner Slowenien die Möglichkeit sich vor den Augen von Trainergespann Fischöder, Künast und Dolak endgültig für den finalen Kader empfehlen.

„Nach dem Ende der DNL-Saison freue ich mich nun sehr auf die Mannschaft und die Kollegen vom DEB. Wir werden uns in Füssen, wie auch schon bei den letzten Maßnahmen, konzentriert und zielorientiert auf die WM vorbereiten. Im Fokus stehen hier vor allem die Special-Teams sowie die Defensivarbeit. Bei der WM werden die Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen, denn die Leistungsdichte der Teams ist enorm eng“, so der U18-Trainer. „Auf Grund der Ergebnisse der vergangenen Maßnahmen müssen wir uns aber sicherlich nicht verstecken und können mit einer positiven Grundeinstellung in die Vorbereitung gehen.“

Bei der Weltmeisterschaft in Riga kämpft die DEB-Auswahl dann mit Dänemark, Kasachstan, Lettland, Norwegen und Slowenien um den Aufstieg in die Top-Division.

Der Kader:

Torhüter: Hendrik Hane (Düsseldorfer EG), Florian Mnich (Red Bull Hockey Akademie), Tobias Ancicka (Eisbären Berlin Juniors).

Verteidiger: Finn-Lasse Puttkammer (Eisbären Berlin Juniors), Tobias Möller (Jungadler Mannheim), Daniel Wirt (Red Bull Hockey Akademie),Eric Mik (Eisbären Berlin Juniors), Leon Hüttl (EC Bad Tölz), Moritz Seider (Jungadler Mannheim), Niklas Heinzinger (EC Bad Tölz), Alexander Dersch (EV Landshut), Philipp Mass (Jungadler Mannheim).

Stürmer: Erik Betzold (Kölner EC), Taro Jentzsch (Red Bull Hockey Akademie), Manuel Alberg (Kölner EC), Edwin Schitz (Red Bull Hockey Akademie), Luis Schinko (EV Landshut), Dennis Lobach (Red Bull Hockey Akademie), Louis Brune (Jungadler Mannheim), Nino Kinder (Eisbären Berlin Juniors), Sebastian Hon (Jungadler Mannheim), Justin Schütz (Red Bull Hockey Akademie), Tim Fleischer (Jungadler Mannheim), Yannik Valenti (Jungadler Mannheim), Luis Üffing (Kölner EC), Tim Stützle (Jungadler Mannheim), Dominik Bokk (Växjö Lakers), Tim Lutz (Jungadler Mannheim).

Entscheidung des DEB
Harold Kreis wird Eishockey-Bundestrainer – Alexander Sulzer Assistenztrainer

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat in München die beiden neuen Bundestrainer der Eishockey-Herren-Nationalmannschaft vorgestellt. Harold Kreis wird neuer hauptamtliche...

Bewerbungsunterlagen eingereicht
DEB will Eishockey-WM 2027 ausrichten

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat zum 10. Januar 2023 fristgerecht die offiziellen Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2027 ...

Erfolge in den Halbfinalrückspielen
Lulea HF und Tappara Tampere ziehen ins CHL-Finale ein

​Die Finalteilnehmer in der Champions Hockey League stehen fest....

Erfolg bei WM in Ritten
U18-Frauen-Nationalmannschaft steigt in Top-Division auf

​Bereits vor Beginn des letzten Spiels der DEB-Auswahl gegen Frankreich bei der U18-Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft der Division I in Ritten (Italien) steht fest,...

Indians gleichen spät aus
CHL: Tampere gewinnt Halbfinalhinspiel – Frölunda und Lulea unentschieden

​Es zahlte sich aus, Heimrecht im Hinspiel der Halbfinalpartien der Champions Hockey League zu haben. Tappara Tampere nutzten den Heimvorteil im Duell gegen den EV Z...

Tampere und Zug ebenfalls im Halbfinale
CHL: Zwei schwedische Mannschaften erreichen die nächste Runde

​In vier begeisternden Matches in den Rückspielen des Viertelfinals der Champions Hockey League setzten sich zwei schwedische Teams (Frölunda und Lulea) sowie ein fi...