Finnland wird nach Sieg über Rußland Gruppenzweite

Kanada ist Olympiasieger:  5:2 Sieg gegen die USA!Kanada ist Olympiasieger: 5:2 Sieg gegen die USA!
Lesedauer: ca. 1 Minute

Etwas überraschend gelang Finnland ein 3:1 (0:1;2:0;1:0)-Sieg über die bis dahin überzeugend auftretenden Russen. Im ersten Spielabschnitt sah es allerdings überhaupt nicht nach einem finnischen Erfolg aus. Mit schnellem

und technisch versiertem Spiel dominierte die "Sbornaja" eindeutig und hatte

neben der 1:0-Führung durch Pavel Bure noch zwei Pfostenschüsse. Die viel zu

passiv agierenden Finnen hatten Glück, nicht höher in Rückstand zu

geraten.

 

Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts sah man jedoch plötzlich eine

völlig veränderte "blau-weiße" Mannschaft. Kampf um jeden Zentimeter Eis,

robustes Körperspiel und viel Zug vor das gegnerische Tor waren die

richtigen Mittel, um das Spiel noch zu wenden und den Sieg einzufahren.

Topstar Teemu Selänne besorgte mit einem gekonnt abgeschlossenen Alleingang

den Ausgleich. In dem Masse wie die Finnen sich mehr und mehr Spielanteile

erkämpften ließen die Russen nach. Mikko Eloranta gelang noch im zweiten

Drittel die erstmalige finnische Führung (37. Min.).

 

Auch im Schlussabschnitt hatten sie mehr zuzusetzen und stellten dort

schon nach 33 Sekunden die Weichen endgültig auf Sieg: Jere Lehtinen war im

Powerplay erfolgreich. Die Mannschaft von Russen-Legende Slava Fetisov

versuchte zwar noch einmal ins Spiel zurückzukommen, scheiterte aber einige

Male aussichtsreich am finnischen Torhüter Jani Hurme. Mit diesem Sieg

erreichte die Mannschaft Finnlands hinter den US-Boys den zweiten Platz in

der Finalrundengruppe D, während die Russen sich mit dem dritten Rang

begnügen müssen.
Die endgültigen Viertelfinal-Begegnungen werden erst am

späteren Abend nach den beiden letzten Spielen der zweiten Finalrundengruppe

feststehen.(ms)

 


Tore:
0:1 (07:49) P. Bure (Kravchuk)
1:1 (30:57) Selänne

(Väänänen)
2:1 (36.15) Eloranta (Ylönen, Kapanen)
3:1 (40.33) 

Lehtinen (Kapanen, Niinimaa) 5:4

 

Strafen: Finnland 8 min - Rußland 10

min.

Alle zwölf NL-Vereine eine Runde weiter
Favoriten setzen sich in der ersten Runde des Schweizer Pokals durch

​Die Topteams der National League haben ihre Lektion gelernt. In den letzten Jahren gab es immer wieder in ersten Runde des Schweizer Eishockey-Pokals für sie böse Ü...

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...

Ungefährdeter Heimsieg der Adler gegen die Vienna Capitals
Adler Mannheim ziehen in das Achtelfinale der Champions Hockey League ein

Der deutsche Meister gewinnt nach dem 4:0 gegen Wien auch das vierte Spiel der Champions Hockey League und zieht souverän in das Achtelfinale ein. Zweites Spiel ohne...

Penaltyerfolg beim HC Ambri-Piotta – die CHL am Samstag
EHC Red Bull München hat Sprung ins Achtelfinale in der Hand

​Der erste Tag des vierten Spieltags der Champions Hockey League ist vorbei. Wir blicken auf die Ergebnisse der Paarungen. Der aktuelle CHL-Champion Frölunda Indians...

Mannheim gewinnt, Augsburg unterliegt nach Verlängerung
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf Achtelfinalkurs

​In der Gruppe C der Champions Hockey League zeigten die Augsburger Panther gegen Lulea ein beherztes Spiel, mussten aber, bedingt durch Abwehrschwächen in der Verlä...

Dritter Sieg im dritten Spiel für Mannheim
Adler Mannheim mit hochverdientem Sieg gegen Tychy

Der deutsche Meister lässt im Heimspiel die Muskeln spielen und gewinnt völlig verdient mit 5:0. Nun Tabellenführer, nachdem die Vienna Capitals überraschenden Sieg ...