Finnland - Österreich 3:1 (1:0;0:0;2:1) - Finnen weiter ungeschlagen

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sichtlich befreit und gut eingestellt präsentierten sich die Mannen von Ron Kennedy im ersten Zwischenrundenspiel gegen den großen Favoriten Finnland. Nach dem Sieg und dem damit verbundenen Klassenerhalt im Zitterspiel gegen Slowenien war von der Nervosität der Vorrunde nichts mehr zu sehen und die Österreicher hielten das Spiel lange offen. Keine Frage der finnische Sieg war verdient, aber dennoch ein kleiner Achtungserfolg für Team Austria. Vor allem im Überzahlspiel brannte es häufig lichterloh vor dem Kasten von Suttnig, der heute das Tor der Alpenländer hütete. Lydman und Timonen (bei 5 gegen 3) sorgten so für die 2:0-Führung. Erst in der 55. Minute konnte Koivisto den beruhigenden dritten Treffer nachlegen. 108 Sekunden vor Spielschluss gelang ausgerechnet Oliver Setzinger, dem jüngsten Spieler dieser Weltmeisterschaft, der Ehrentreffer zum 1:3-Endstand. Setzinger spielte drei Jahre beim finnischen Club Ilves Tampere. Finnland bleibt mit diesem Sieg Tabellenführer der Gruppe F und hat das Viertelfinale bereits sicher erreicht.