Finale in Österreich: Caps erzwingen Entscheidungsspiel in Wien

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Und die unglaubliche Serie geht weiter! Auch im sechsten Finale der

Erste Bank Eishockey Liga gab es keinen Heimsieg und zum sechsten Mal

setzte sich das Auswärtsteam durch. Die Vienna Capitals waren heiß,

schlugen den KAC in Klagenfurt mit 5:1 und erzwangen damit ein alles

entscheidendes Spiel 7. Spätestens am Dienstag wird es aber einen

Meister geben.


Storno! Der KAC wollte eigentlich nicht mehr nach Wien fahren und hatte

für den kommenden Dienstag bereits die Meisterfeier geplant. Wer jedoch

so voreilig ist, den belehrt das Schicksal eines Besseren.


Die verrückte Finalserie der Erste Bank Eishockey Liga fand auch in

Spiel 6 ihre Fortsetzung und brachte, wie sollte es anders sein, den 6.

Auswärtssieg in dieser Serie zwischen den Vienna Capitals und dem KAC.

Dieses Mal waren es die Hauptstädter, die unter Druck waren und

unbedingt gewinnen mussten, wollten sie eine Entscheidungspartie in

Wien erzwingen.


Die Vorzeichen standen dabei denkbar schlecht, denn mit Lakos und Wren

fielen zwei Spieler dem Verletzungsteufel zum Opfer, während die

Rotjacken auf der Gegenseite auf Magie zurückgriffen: Magic Verner

stand nach knapp 4 Monaten wieder im Tor des KAC, nachdem sich Dan

Cloutier im Spiel 5 verletzt hatte und für 3 Wochen ausfällt.


Die Wiener starteten erwartungsgemäß frischer, aggressiver und

offensiver als die Hausherren und übernahmen von Beginn an die

Herrschaft in diesem Match. Im ersten Drittel zogen die Wiener schnell

auf 2:0 davon und der KAC konnte erst in der letzten Minute Hoffnung

schöpfen, denn Siklenka gelang gerade noch der Anschlusstreffer.


Es sollte das letzte Tor vor eigenem Publikum für den KAC in dieser

Saison bleiben. Die Klagenfurter drängten zwar auf den Ausgleich, waren

im Mittelabschnitt klar dominierend, doch es gab einen Mann, der

unüberwindbar war: Caps Goalie Frederic Chabot. Wie schon in Spiel 2

wuchs der Torhüter der Hauptstädter über sich hinaus und beendete die

Partie mit über 98 Prozent Fangquote!


Kein Wunder, dass die Rotjacken dabei fast verzweifelten und die Wiener

noch ihr Schäufelchen dazulegten. Es war Dave Chyzowski, der mit einem

Kunstschuss aus spitzem Winkel Verner zum dritten Mal an diesem Abend

hinter sich greifen ließ und so den Vorsprung sogar noch ausbaute.


Auch das letzte Drittel begann mit einem Angriffsfurioso der Gastgeber,

doch die Wiener spielten klug und konterten gefährlich. So war es

Suorsa, der eine gute Leistung mit dem 4:1 abschloss und als der

Titelverteidiger selbst dann noch nicht aufgab, traf Craig mit einem

Empty Netter zum 5:1 Endstand.


Und wieder wurde es nichts mit dem ersten Heimsieg in dieser Serie. Der

Heimfluch wandert nun weiter nach Wien, wo die Vienna Capitals am

Dienstag den Bann brechen müssen, um Meister zu werden. Erinnerungen an

das Stanley Cup Finale des Vorjahres werden langsam aber sicher wach:

auch dort reichte der erste Heimsieg im siebten Spiel zum Triumpf für

Tampa Bay.


Für den KAC wird es nun schwer werden, denn die Wiener sind nun

motiviert und haben den Motivationsfaktor des abgewehrten Matchpucks

auf ihrer Seite. Zudem werden die Hauptstädter mit einer Verstärkung

auflaufen. Aus Ingolstadt soll ein echter Knaller kommen.

(hockeyfans.at)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Schulter-Probleme sind der Grund
Tim Stützle spielt bei der WM nicht für Deutschland

​Für die Ottawa Senators ist die Saison beendet – für ihren Starspieler Tim Stützle allerdings auch. Der 22-Jährige wird nicht für Eishockey-Vizeweltmeister Deutschl...

3:2-Erfolg in Frederikshavn
U18-Weltmeisterschaft: DEB-Team schlägt Österreich zum Auftakt

​Die deutsche U18-Nationalmannschaft darf sich zum Einstand in die Eishockey-U18-Weltmeisterschaft der Division I, Gruppe A im dänischen Frederikshavn über einen Sie...

2:3 gegen die Schweiz
DEB-Auswahl verliert Spiel um WM-Platz fünf in der Verlängerung

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in den USA den fünften Platz knapp verpasst. In einer spannenden und bis zum Ende völ...

2:4-Niederlage in Karlsbad
WM-Vorbereitung: DEB-Männer unterliegen Tschechien

​Die deutsche Männer-Nationalmannschaft muss auch im zweiten Spiel der Vorbereitung auf die Eishockey-Weltmeisterschaft (10. Bis 26. Mai) eine Niederlage hinnehmen. ...

0:1 gegen Tschechien
DEB-Frauen verpassen denkbar knapp das WM-Halbfinale

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft den Halbfinaleinzug knapp verpasst. Vor 1.388 Zuschauern in Utica (USA) unterlag das ...

Vierter Sieg im vierten Gruppenspiel
DEB-Frauen erreichen ungeschlagen das WM-Viertelfinale

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat bei der Eishockey-Weltmeisterschaft den vierten Sieg im vierten Spiel geholt und damit die volle Punkteausbeute in der Gr...

1:0 gegen Schweden
DEB-Frauen sichern sich WM-Gruppensieg

​Drei Spiele, drei Siege – der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gelingt ein hervorragender Start in die IIHF-Frauen-Weltmeisterschaft im amerikanischen Utica. Das...

4:1 gegen Japan
DEB-Frauen gewinnen zweites WM-Spiel in Folge

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft darf sich über den zweiten Sieg bei der IIHF-Frauen-Weltmeisterschaft in Utica (USA) freuen. Das Team von Bundestrainer Jeff ...