Filin zwei Jahre gesperrt

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Disziplinarausschuss des Weltverbandes IIHF hat den weißrussischen Spieler Zimafei Filin für

zwei Jahre von allen Wettbewerben oder Aktivitäten ausgeschlossen, die vom IIHF organisiert oder

bevollmächtigt sind. Das gilt auch für die nationalen Verbände, die dem Weltverband angeschlossen

sind. Das Gremium, bestehend aus Gerhard Mösslang (GER), Ivo Eusebio (SUI) and Martin

Holmgren (SWE), kam gestern zu diesem Urteil. Die Probe des 21-jährigen Zimafei Filin, 21, die am

30. April 2005 nach dem Spiel Slowakei gegen Weißrussland bei der WM in Wien genommen

wurde, zeigte ein positives Resultat. Sowohl die A- als auch die B-Probe bestätigten das

Vorhandensein von Norandrosteron, und zwar eine Konzentration, die 250-mal höher war als die

erlaubten zwei Nanogramm pro Milliliter. Filin wurde sofort von der weiteren Teilnahme am Turnier

suspendiert. In einem Brief vom 7. Juni an den weißrussischen Verband gab der Spieler die

Einnahme der verbotenen Substanz zu. Die Sperre begann am 4. Mai 2005 (Bestätigung des Doping

durch die B-Probe) und endet am 3. Mai 2007. Dieses Urteil kann innerhalb der nächsten 21 Tage

bei der Sport-Schiedsgericht in Lausanne (Schweiz) angefochten werden. Der weißrussische

Verband hat entschieden, eine Anti-Doping-Programm in jenen Vereinen zu initiieren, die an der

nationalen Meisterschaft teilnehmen.

Die Entscheidung bezüglich des ukrainischen Spielers Alexander Pobjenostsew, der ebenfalls bei der

letzten WM positiv getestet wurde, wurde verschoben, da noch weitere Untersuchungen

vorgenommen werden müssen.

Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...

1:0 nach Penaltyschießen gegen die Schweiz
DEB-Frauen feiern erfolgreiches Länderspiel-Comeback

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat nach gut einem Jahr ohne internationalen Vergleich ein erfolgreiches Länderspiel-Comeback gefeiert. Die Auswahl des Deuts...