Ex-Scorpion Patrik Zetterberg wechselt nach Innsbruck

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Referenzen auf die er verweisen kann sind erstklassig - in Jeder Beziehung! Denn Patrik Zetterberg, die neue Schwedenrakete des HC Tiroler Wasserkraft, sorgte überall dort wo er auflief für Spektakel. Ob in der schwedischen Eliteliga, wo er die letzten zwei Jahre für Södertälje SK gestürmt war, oder die zwei Jahre zuvor in der DEL für die Hannover Scorpions.



Neutrainer Samuelsson jedenfalls ist begeistert: „Ein Hai auf den sich die Tiroler Fans freuen dürfen. Ein Hai - der im engen Becken der neuen Halle bestimmt kräftig beißen wird“.



Der 179 cm große und 85 kg schwere Zetterberg war auf dem Transfermarkt heiß begehrt. Den Ausschlag zugunsten Innsbrucks gaben nicht nur die Perspektiven in Tirol als WM Standort sondern auch die Tatsache, dass mit Samuelsson ein Klasse Trainer nach Innsbruck wechselt.

Sechstes Mitglied er damaligen Ligue Internationale de Hockey sur Glace
Das deutsche Eishockey feiert 110-jährige IIHF-Mitgliedschaft

Das deutsche Eishockey feiert die 110-jährige Mitgliedschaft bei der IIHF. Am 19. September 1909 wurde Deutschland als sechstes Mitglied der damaligen Ligue Internat...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 2 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 1 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

U16-Frauen-Nationalmannschaft
Zwei Niederlagen gegen Tschechien

​Die U16-Frauen-Nationalmannschaft hat ihre beiden Länderspiele gegen Tschechien verloren. In der Netzsch-Arena in Selb unterlag die Mannschaft von Nachwuchs-Bundest...

Alle zwölf NL-Vereine eine Runde weiter
Favoriten setzen sich in der ersten Runde des Schweizer Pokals durch

​Die Topteams der National League haben ihre Lektion gelernt. In den letzten Jahren gab es immer wieder in ersten Runde des Schweizer Eishockey-Pokals für sie böse Ü...

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...