Euro Hockey Challenge in Regensburg und DeggendorfDeutschland trifft am 25. und 27. April auf Österreich

In Regensburg und Deggendorf kommt es zu den Nachbarschaftsduellen mit Österreich. (Foto: dpa/picture alliance/APA/picturedesk.com)In Regensburg und Deggendorf kommt es zu den Nachbarschaftsduellen mit Österreich. (Foto: dpa/picture alliance/APA/picturedesk.com)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zur direkten Vorbereitung auf die Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei spielt die Nationalmannschaft zunächst am 11. und 13. April in Kaufbeuren und Garmisch-Partenkirchen gegen die Slowakei, gefolgt von den beiden Auswärtsspielen in Tschechien. Kurz darauf finden die Partien gegen Österreich statt.

Am traditionsreichen Standort Regensburg spielte die Nationalmannschaft bereits viermal, zuletzt im Jahr 2013 gegen Tschechien. In Deggendorf kehrt die Nationalmannschaft an einen weiteren prestigeträchtigen Eishockeyort zurück, das letzte Länderspiel fand hier 1996 statt.

Bundestrainer Toni Söderholm: „Wir freuen uns auf die Spiele in Regensburg und Deggendorf. Diese beiden Partien eine Woche vor der Weltmeisterschaft sind extrem bedeutsam für unsere Mannschaft. In dieser Phase zählt jedes Training und jedes Spiel. Taktik, Zusammenspiel, Special Teams – wir müssen jede Möglichkeit nutzen um uns weiterzuentwickeln.“

DEB-Präsident Franz Reindl: „Die Länderspiele vor der Weltmeisterschaft sind maßgeblich wichtig für das Zusammenspiel der Mannschaft und für die Leistung beim Turnier unter dem neuen Bundestrainer Toni Söderholm. Es ist sehr schön zu sehen, wie positiv die Zusammenarbeit mit den austragenden Standorten und Vereinen ist und die Zuschauer die Nationalmannschaft annehmen.“

Artur Frank, 1. Vorstand des Deggendorfer SC: „Durch die beiden Nachwuchsturniere der U19- und U20-Nationalmannschaft konnten wir bereits im Vorfeld positive Erfahrungen sammeln. Deggendorf hat mit einem modernisierten Stadion, einem Videowürfel, den Pressetribühnen oder dem Kamerapodest eine gute Infrastruktur vor Ort geschaffen und während des sportlichen Erfolges der letzten Jahre hervorragende Nachwuchsspieler hervorgebracht, wie Thomas Greilinger, Manuel Wiederer, Christoph und Andreas Gawlik oder Timo und Thomas Pielmeier.

Ivo Stellmann-Zidek, 1. Vorstand des EV Regenburg: „Der EVR freut sich zusammen mit allen Eishockeyfans in und um Regensburg, das Team von Trainer Toni Söderholm in der das Stadtwerk-Donau-Arena live zu erleben. Es ist uns eine große Ehre, die Olympiahelden von 2018 bei uns begrüßen zu dürfen. Und auch für den Eishockey-Nachwuchs des EVR wird die hochkarätige Begegnung von zwei Eishockey-Nationalteams sicher unvergesslich und ein Ansporn, weiter fleißig zu trainieren, denn Kinder brauchen Vorbilder.“

Die Heimspiele im Überblick:

11. April, 19 Uhr: Deutschland – Slowakei (in Kaufbeuren)

13. April, 20 Uhr: Deutschland – Slowakei (in Garmisch-Partenkirchen)

25. April, 19.30 Uhr: Deutschland – Österreich (in Regensburg)

27. April, 20 Uhr: Deutschland – Österreich (in Deggendorf)

7. Mai, 19 Uhr: Deutschland – USA (in Mannheim)

NHL und NHLPA wollen kein Turnier im kommenden Jahr veranstalten
World Cup of Hockey findet 2020 nicht statt

Am Mittwoch wurde von der NHL und NHL Players' Association bekanntgegeben, dass im Jahr 2020 kein World Cup of Hockey stattfinden wird. ...

3:1-Sieg bei Red Bull Salzburg
Red Bull München erreicht als erstes deutsches Team das CHL-Finale

​Das Wintermärchen im deutschen Eishockey geht weiter. Nach der Silbermedaille der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft sorgten die Spieler des EHC Red Bull Münche...

3:1-Sieg bei Skoda Pilsen
Frölunda Indians ziehen ins CHL-Finale ein

​Die einzige Frage vor dem Spiel war, würde es der Tabellensechste der tschechischen Extraliga, der HC Skoda Pilsen schaffen, einen Drei-Tore-Rückstand gegen die Frö...

Trainerwechsel in Zürich
Arno del Curto neuer Cheftrainer bei den ZSC Lions

Der 62jährige findet zwei Monate nach seinem Ausstieg in Davos einen neuen Job....

U18-Frauen-Nationalmannschaft
1:5-Niederlage verhindert direkten Wiederaufstieg

​Die deutsche U18-Frauen-Nationalmannschaft verliert ihr letztes Spiel bei der Weltmeisterschaft der Division IA in Radenthein/Österreich mit 1:5 (1:2, 0:0, 0:3) geg...

U18-Frauen-Nationalmannschaft
Drei wichtige Punkte nach überzeugender Leistung gegen Italien

​Die deutsche U18-Frauen-Nationalmannschaft hat im vorletzten Spiel der Weltmeisterschaft in Radenthein/Österreich mit einem 7:0 (2:0, 3:0, 2:0)-Sieg gegen Italien e...