Estland, der große Unbekannte

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor dem dritten Spieltag der WM 1. Division, Gruppe B (früher B-WM) im Danziger Stadtteil Oliva

könnte es zu einer weiteren Überraschung kommen. Gastgeber Polen muss nach seinem blamablen

0:4 gegen Italien (das einen Tag später gegen Slowenien mit dem gleichen Ergebnis verlor) heute

(Beginn: 20.00 Uhr) mit einem Sieg gegen die unberechenbaren Esten die allerletzte Chance auf den

Aufstieg wahren. Die Balten deckten bisher ihre Karten noch nicht auf; das 6:3 gegen Rumänien war

alles andere als eine Offenbarung, und die Koreaner waren beim 10:2 keine ernstzunehmenden

Gegner. Nach dem 4:0 gegen Italien sind die Slowenen Aufstiegsfavorit Nummer eins, denn der

deutliche Sieg ist auch für einen eventuellen direkten Vergleich zwischen Italien, Polen den

Slowenien wichtig, falls alle drei Kontrahenten jeweils ein Spiel gegeneinander verlieren und sonst

alle Partien siegreich gestalten. Der Neu-Krefelder Ivo Jan sorgte übrigens mit seinem dritten

Treffer, den er auf spektakuläre Art (gerade von der Strafbank kommend) erzielte, im vorgestrigen

Match gegen die müde wirkenden Italiener für die endgültige Entscheidung.Die Rumänen sind heute

(Beginn: 13.00 Uhr) kein richtiger Prüfstein für die Männer der Alpen- und Adriarepublik. Auch im

slowenischen Lager ist man sich nicht ganz im klaren über die Spielstärke der Esten, die eventuell

das Zünglein an der Waage spielen könnten. Der Sieger des zweiten Matches des Tages (Beginn:

16.30 Uhr) zwischen den Italienern und den Koreanern dürfte von vornherein feststehen.